Bitte wählen Sie Ihren Standort, um direkt auf die entsprechende Pilz Landes-Homepage zu gelangen. Sollte Ihr Land nicht auswählbar sein, klicken Sie hier: Globale Seite

Schließen
Österreich | deutsch

Ostfildern, 19.07.2016

Pilz auf der InnoTrans 2016 in Berlin (20.-23. September), Halle 6.2, Stand 405 - Digitale Steuerungstechnik für die Schiene: Sicher und wirtschaftlich

Auf der Messe InnoTrans 2016 zeigt das Automatisierungsunternehmen Pilz, wie sich industrieerprobte Automatisierungstechnik im Bahnbereich einsetzen lässt. Im Mittelpunkt des Messeauftritts steht das Automatisierungssystem PSS 4000-R, mit dem sich die Mechanismen von Industrie 4.0 auf die Bahntechnik übertragen lassen. Lösungen von Pilz sind in Applikationen bis zur höchsten Sicherheitsintegritätsstufe SIL 4 einsetzbar, erfüllen die normativen Anforderungen nach CENELEC und unterstützen das offene RaSTA-Protokoll. Über Virtual Reality macht Pilz die vielfältigen Einsatzgebiete von Pilz Steuerungslösungen für die Bahn-Branche erlebbar.

„Pilz ist Partner der Bahnindustrie für die sichere Automatisierung. Mit unseren Produkten und Systemen lassen sich Steuerungsaufgaben an der Strecke, auf dem Zug sowie auch bahnnahe Anwendungen effizient und bis zu den hohen Sicherheitsanforderungen lösen“, erklärt Renate Pilz, Vorsitzende der Geschäftsführung der Pilz GmbH & Co. KG.

Schnelles Engineering, optimierte Diagnose und Wartung

Das in Berlin gezeigte Automatisierungssystem PSS 4000-R wird den besonderen Anforderungen im Schienenverkehr gerecht. Es besteht zum einen aus universell einsetzbaren Steuerungen, die robust gegenüber elektromagnetischen Störungen, extremen Temperaturen und mechanischen Belastungen sind. Zum anderen steht in dem Automatisierungssystem für Erstellung, Konfiguration und Parametrierung die Software-Plattform PAS4000 zur Verfügung. Verschiedene Editoren reduzieren den Projektierungsaufwand, verbessern Diagnosemöglichkeiten und vereinfachen Wartung und Instandhaltung. Die Gesamtlösung erfüllt die Sicherheits- und Umweltanforderungen bis hin zu SIL 4 nach CENELEC.

Auf dem Weg zu Schiene 4.0

Das Automatisierungssystem PSS 4000 gestattet es, auch verzweigte und komplexe Anlagen übersichtlich zu steuern. Das System setzt dafür auf die Verteilung der Steuerungsintelligenz im Feld und einen modularen Aufbau von Anlagen. So überträgt Pilz zentrale Elemente von Industrie 4.0 auf die Anforderungen im Bahnverkehr.

PSS 4000-R ist in verschiedenen Applikationen mit unterschiedlichen Sicherheitsintegritätsstufen im Bahnbereich einsetzbar. Dazu zählen Steuerungs- oder Überwachungsfunktionen im Signalbereich, wie beispielsweise zur Signalüberwachung bei Bahnübergängen, Leit- und Sicherheitstechnik oder der Stellwerkskopplung. Zudem lassen sich Steuerungsfunktionen von Schienenfahrzeugen sowie von Arbeitsmaschinen im Gleisbau umsetzen. Die vielfältigen Einsatzgebiete und Möglichkeiten können die Besucher dank virtueller Realität (VR) auf der Messe erleben: Eine VR-Brille vermittelt den Besuchern die Details einer Bahnapplikation, in der sie sich bewegen und diese erkunden können.

„Industrie-Ecke“ für neue Anwendungen

Eine „Industrie-Ecke“ rundet den Messe-Auftritt von Pilz ab. Dort zeigt das Unternehmen weitere industrieerprobte Produkte und Systeme, mit denen sich sicherheitsrelevante Anwendungen im Bahnbereich lösen lassen. Zu den ausgestellten Produkten gehören unter anderem Zuhaltungen für Schutztüren sowie ein Textil mit sensorischen Fähigkeiten, das im Türbereich zum Passagierschutz seinen Einsatz finden kann.

Pilz stellt aus auf der InnoTrans 2016 in Halle 6.2, Stand 405.

Weitere Informationen unter: https://www.pilz.com/de-DE/innotrans

Das Automatisierungsunternehmen Pilz bietet industrieerprobte Lösungen für die Überwachung von Bahnübergängen, sichere Weichenstellung und den Schutz in der Personenbeförderung. Foto: vitalytitov/Depositphotos.com
Das Automatisierungsunternehmen Pilz bietet industrieerprobte Lösungen für die Überwachung von Bahnübergängen, sichere Weichenstellung und den Schutz in der Personenbeförderung. Foto: vitalytitov/Depositphotos.com

Das Automatisierungsunternehmen Pilz bietet industrieerprobte Lösungen für die Überwachung von Bahnübergängen, sichere Weichenstellung und den Schutz in der Personenbeförderung. Foto: vitalytitov/Depositphotos.com

Pilz Österreich

Pilz Ges.m.b.H. Sichere Automation
Modecenterstraße 14
1030 Wien
Österreich

Telefon: +43 1 7986263-0
E-Mail: pilz@pilz.at

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: +49 711 3409-158
E-Mail: presse@pilz.de