Vergleichen 0

Bitte wählen Sie Ihren Standort, um direkt auf die entsprechende Pilz Landes-Homepage zu gelangen. Sollte Ihr Land nicht auswählbar sein, klicken Sie hier: Globale Seite

Schließen
Österreich | deutsch
Sie vergleichen jetzt von 6 Produkten

Konfigurierbare Steuerungssysteme PNOZmulti 2 – Basisgeräte

Die Basis für Ihre Anwendung

Konfigurierbare Steuerungssysteme PNOZmulti 2

Multifunktional, frei konfigurierbar und maßgeschneidert: Die Basisgeräte PNOZmulti 2 kommen in nahezu allen Bereichen des Anlagen- und Maschinenbaus zum Einsatz. Sicherheitsfunktionen lassen sich mit PNOZmulti sicher überwachen, Standard-Steuerungsaufgaben wirtschaftlich lösen.

Alle benötigten Funktionen werden mit der genial einfachen Konfigurationssoftware PNOZmulti Configurator am PC erstellt. Über eine USB-Schnittstelle wird die fertige Konfiguration in das Basisgerät geladen. Ein austauschbarer Programmspeicher ist ein weiteres Plus. Beim Basisgerät PNOZ m B1 wird ein USB-Stick verwendet, beim PNOZ m B0 eine Chipkarte.

Ihre Vorteile

  • maßgeschneiderte Kosten, da exakte Anpassung an Applikationen durch Einsatz von Erweiterungsmodulen
  • kurze Stillstandszeiten und hohe Anlagenverfügbarkeit durch Anschluss an alle gängigen Feldbussysteme über entsprechende Module
  • komfortable Diagnosemöglichkeiten
  • maximale Sicherheit – je nach Applikation bis zu PL e gemäß der EN ISO 13849-1 und SIL CL 3 gemäß der IEC 62061.
Ihre Vorteile

Die Merkmale im Überblick

Die Merkmale im Überblick
  • beleuchtetes Display für schnellere Inbetriebnahme und eine einfache Diagnose
  • Displayanzeige von Fehlermeldungen, Zustand der Versorgungsspannung, Ein- und Ausgänge, Status- und Geräteinformationen, individuellem Kundentext
  • max. 4 Erweiterungsmodule links anreihbar, zusätzlich max. 1 Kommunikations- und 1 Feldbusmodul
  • steckbare Anschlussklemmen – wahlweise Federkraft- oder Schraubklemmen (als Zubehör erhältlich)
  • austauschbarer Programmspeicher
  • Diagnoseschnittstelle
PNOZ m B1

PNOZ m B1 – für große Projekte

  • feine Granularität der Applikation – keine Ein- oder Ausgänge auf dem Basisgerät, Anzahl je nach Art der eingesetzten E/A-Module steuerbar
  • maximal flexibel auch bei großen Projekten – bis zu 12 sichere Erweiterungsmodule und 1 Ausgangsmodul für Standardanwendungen rechts anreihbar
  • große Projekte sicher konfigurieren – bis zu 1.024 Verbindungslinien im PNOZmulti Configurator (ab Version 10)
  • schneller kommunizieren – integrierte Ethernet-Schnittstellen und Modbus/TCP on-board
  • USB-Stick als Speichermedium, mehrere Projekte auf USB-Stick speicherbar
PNOZ m B0

PNOZ m B0 – das Universelle

  • 20 sichere Eingänge, bis zu 8 können als Hilfsausgänge konfiguriert werden
  • 4 sichere Halbleiterausgänge, je nach Anwendung bis zu PL e, SIL CL 3
  • 4 Taktausgänge, bis zu 4 als Standardausgänge konfigurierbar
  • max. 6 Erweiterungsmodule rechts anreihbar
  • bis zu 256 Verbindungslinien im PNOZmulti Configurator
  • Chipkarte als Speichermedium
  • bis zu 80% geringerer Energieverbrauch als vergleichbare Produkte

Basisgeräte von PNOZmulti 2: viele Funktionen – eine Lösung

An die Basisgeräte anschließbar: Not-Halt-Taster, Zweihandtaster, Schutztürgrenztaster, Lichtschranken, Scanner, Zustimmschalter, Schutztürschalter, Sensorik PSEN, Betriebsartenwahlschalter, Schaltmatten, Sensoren.

Basisgeräte von PNOZmulti 2: viele Funktionen – eine Lösung

Unser Portfolio: PNOZmulti 2 Basisgeräte

PNOZmulti 2 Basisgeräte

Die Basisgeräte sind ab 4 Sicherheitsfunktionen effektiv und modular erweiterbar. Die Basisgeräte erfüllen PL e nach EN ISO 13849-1 und SIL CL 3 nach IEC 62061. Der maximal erreichbare Wert ist abhängig von der Beschaltung.

Zubehör PNOZmulti 2

Hier finden Sie speziell für den Anschluss von Motion Monitoring Modulen zum einen fertig konfektionierte Verbindungskabel in verschiedenen Längen. Zum anderen sind auch Varianten zur Selbstkonfektion für den Anschluss an viele gängige Umrichter erhältlich.

Download

Bitte haben Sie etwas Geduld, während die Daten geladen werden

Bitte haben Sie etwas Geduld, während die Daten geladen werden