Safety für Presse, Mensch und Roboter!

Passgenau auf Kante

Als das schweizerische Ingenieursunternehmen Peter Huber AG den Auftrag erhielt, Biegemaschinen für die Beschickung von Hand sowohl steuerungs- als auch sicherheitstechnisch auf eine zusätzliche Blechzuführung per Roboter auf- bzw. umzurüsten, gab es neben den Anforderungen an die Ökonomie, Flexibilität und Effizienz eine zentrale Bedingung im Lastenheft: Die angestrebte Lösung sollte nach Möglichkeit die bestehenden Steuerungen weiternutzen. Da nicht nur steuerungs-, sondern auch sicherheitsseitig die Kooperation zwischen Mensch, Roboter und Maschine eine komplexe Herausforderung darstellt, war eine innovative Lösung gesucht. Gefunden hat Peter Huber sie im modularen Sicherheitsschaltgerät myPNOZ.

Schnittstelle mit Sicherheitsgarantie

Insbesondere im Fokus des Sicherheitskonzeptes: Die neue Schnittstelle zwischen Roboter und Biegemaschine, da diese diverse Risiken für die dort befindlichen Personen birgt. Einerseits darf während der Beladung per Roboter kein Bediener zu nah stehen, andererseits muss das Schutzkonzept gewährleisten, dass bei Einlage oder Lagekorrektur von Hand ein absolut zuverlässiger Bediener- und vor allem auch Fingerschutz greift. Und: Die Sicherheitseinrichtung oder -maßnahme darf den Bediener bei der Ausführung seiner Tätigkeiten nicht behindern. Da sowohl Biegemaschine als auch Bedienroboter bereits über jeweils eigene Maschinen- und Sicherheitssteuerungen verfügten, war bei diesem Projekt eine integrierte und effiziente Sicherheitslösung für diese Schnittstelle gefragt. Durch die umfangreiche Modularität und damit Flexibilität des myPNOZ konnte die Vorgabe, die Steuerungswelt beizubehalten erreicht und die Produktivität und Flexibilität der Biegemaschinen gesteigert werden.

Die Vorteile auf einen Blick

  • Einfache Umrüstung: Bestehende Sicherheitssteuerungen konnten weiter genutzt werden
  • Aufbau einer komplett neuen Sicherheitslösung nicht notwendig, weil myPNOZ integrierbare Schnittstelle zwischen Roboter und Biegemaschine ist
  • Flexibilität: Applikation ist bei Bedarf schnell auf neue Jobs umstellbar

Kunden-Statement

In der Konzeptionsphase machte uns der technische Support von Pilz auf das gerade neu am Markt vorgestellte modulare Sicherheitsschaltgerät myPNOZ aufmerksam: Die Idee mit den erweiterbaren Eingangskreisen mit nur einem Sicherheitsrelais gefiel uns auf Anhieb. Dass wir das Gerät zu einhundert Prozent auf unseren Bedarf zuschneiden und schließlich installationsfertig geliefert bekommen, brachte uns mit Blick auf Zeit und Kosten jede Menge Vorteile.

Erich Schuhmacher, Projektleiter sowie Experte für Fördertechnik, Handling und Robotik bei Peter Huber AG

Über Peter Huber AG

Mit reichlich Kompetenz und Erfahrung macht Automatisierungsdienstleister Peter Huber AG mit Sitz im schweizerischen Alpnach seit mehr als 40 Jahren aus mitunter komplexen Kundenanforderungen in den Bereichen Steuerung, Robotik, Handling-Systeme, Daten- und Leitstand-Systeme, Retrofits und Optimierungen erfolgreiche und wirtschaftliche Lösungen, die in der Praxis Bestand haben. Dabei begleitet das innovative Ingenieurunternehmen Peter Huber AG seine Kunden von der Konzeption bis zur finalen Inbetriebnahme.

Unser Produkt in der Anwendung

Pilz Österreich

Pilz Ges.m.b.H. Sichere Automation
Modecenterstraße 14
1030 Wien
Österreich

Telefon: +43 1 7986263-0
E-Mail: pilz@pilz.at

Technischer Support

Telefon: +43 1 7986263-444
E-Mail: techsupport@pilz.at

War dieser Artikel hilfreich?