23.08.2021

Lösungen von Pilz rocken die Welt Untertage

Engineering Expertise und PSS4000 für den Explosionsschutz

Sandvik Mining and Rock Solutions ist der weltweit führende Anbieter von Maschinen und Werkzeugen für die Bau- und Bergbauindustrie. Im steirischen Zeltweg werden Bergbaumaschinen in der Größenordnung von Einfamilienhäusern entwickelt und hergestellt, u.a. der 240 Tonnen schwere, 15 Meter lange und 2.000 PS starke Miner MF420, der beim Kohleabbau in aller Welt eingesetzt wird. Nach jahrelangem Einsatz der PSS3000 setzt Sandvik nun zur sicheren Bedüsungsüberwachung auf das sichere Automatisierungssystem PSS 4000 zur Gewährleistung des Explosionsschutzes. 

PSS4000 und Engineering Expertise für den Explosionsschutz
Beim Abbau von Kohle (Untertage) wird Methan aus der Kohleader freigesetzt. Um zu verhindern, dass sich dieses Methan entzündet und es zu einer Explosion unter Tage kommt, wird eine Bedüsung am Schneidkopf aufgebaut. Durch Luftzirkulation reduziert diese einerseits die Konzentration des Gases, verhindert einen Zündfunken durch das Besprühen mit Wasser und löscht einen etwaigen Brand im Bereich des Schneidkopfes. Weiters erkennt die Bedüsungsüberwachung, ob eine Düse verstopft oder abgegangen ist. Die Überwachung dieser für den Bergbau lebensnotwendigen Sicherheitsmaßnahmen übernimmt das sichere Automatisierungssystem PSS4000.

Sicheres Testen, damit der Funke nicht überspringt
Beim Arbeiten in Kohlewerken geht es vor allem um die Verhinderung eines Zündfunkens, der durch das Besprühen des an der Maschine vorhandenen Schneidkopfes mit Wasser besprenkelt wird und einen möglichen Brand und in weiterer Folge eine Explosion im Bereich des Schneidkopfes sicher ausschließt. Jedes System muss daher vor dem Einbau an der Maschine parametriert und getestet werden – unter anderem auch, um die strengen Bedingungen der DEKRA zu erfüllen. Dazu wurde in Zeltweg ein eigener Teststand entwickelt und aufgebaut, der nicht nur das neue System (SMSIII mit PSS4000) sondern auch das alte System (SMS II mit PSS3000) testen kann. Dabei werden alle analogen und digitalen Signale simuliert und sind über eine Visualisierung einstellbar.

PSS4000 und sicheres Engineering gehen Hand in Hand
„Der Hardwarekauf war in diesem Projekt das einfachste Puzzlestück“, so Jörg Peßl Regional Sales Manager South bei Pilz Österreich. Hannes Hofer, verantwortlicher Consultant seitens Pilz, erklärt warum: „Wir durften bei der Entwicklung des Prüfstandes das komplette Engineering übernehmen und für die Maschinen selbst die Hardwareauslegung. Außerdem die Programmierung, den Safety Check und die Abnahmebegleitung der SMS III.“
Dominic Pichler über die Zusammenarbeit mit Pilz: „Da die Firma Pilz der Experte in Sicherheitstechnik ist und Erfahrungen in Zulassungsprozessen mit den Behörden hat, haben wir entschieden, das Projekt „Bedüsungsüberwachung SMS III“ gemeinsam mit der Firma Pilz durchzuführen.“

Prüfung bestanden – DEKRA Sicherheitsabnahme
Wichtig ist bei Projekten mit hohem Engineeringaufwand die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit der Partner. Für die Abnahme bei der DEKRA übernahm Sandvik den großen Teil der Dokumentation selbst, ebenso wie die Erstellung des Pflichtenhefts und der Risikobeurteilung. Pilz verantwortete die Erstellung der spezifischen Dokumente für die Abnahme bei der DEKRA, wie Safety Check und Prüfungsprotokolle, und begleitete das Projekt bis zur Abnahme und in weiterer Folge auch bis zur Inbetriebnahme des Teststandes und Zuguterletzt bis zur Inbetriebnahme der Bedüsungsüberwachung an der Maschine beim Endkunden.

zur Serienanwendung gereift, dank des sicheren Engineerings von Pilz
Die Vorteile der entwickelten Lösung von Pilz für die Sandvik Group auf einen Blick:

  • Modulares und flexibles System kann auf sämtlichen Maschinen von Sandvik eingesetzt werden
  • Einfache Parametrierung und klare Visualisierung auf unterschiedlichen Maschinen ermöglicht Serienanwendung
  • Parametrierung ist – je nach Vorgabe von Sandvik – auch für den Endkunden möglich
  • Dank ausführlicher Schulungen durch Pilz kann Know-How direkt von Sandvik an deren Endkunden weitergegeben werden und so den Arbeits- und Zeitaufwand je Projekt für Sandvik minimieren

 

weiterführende Links:

Sicherheit schnell umsetzen Systemintegration für Maschinen und Anlagen

Das Automatisierungssystem PSS4000 in allen Branchen zu Hause

Bergbaumaschine im weltweiten Einsatz, Foto (C) Sandvik
Bergbaumaschine im weltweiten Einsatz, Foto (C) Sandvik
Teststation für Serienanwendung
klare Visualisierung für einfache Parametrierung |Teststation für Serienanwendung
Stammhaus

Pilz GmbH & Co. KG
Felix-Wankel-Straße 2
73760 Ostfildern
Deutschland

Telefon: +49 711 3409-0
E-Mail: pilz.gmbh@pilz.de

Pressekontakt

Telefon: +43 1 7986263-56
E-Mail: m.ecker@pilz.at

War dieser Artikel hilfreich?