SPS - smart product solutions 2022 - Ihre gewünschten Unterlagen

Eine erfolgreiche Messe liegt hinter uns mit vielen Gesprächen und interessanten Kontakten. Gern stellen wir Ihnen zusätzliches Informationsmaterial zur Verfügung. Für eine ausführliche Beratung oder eventuelle Rückfragen nutzen Sie einfach die Kontaktmöglichkeit über unsere Website. Ihr persönlicher Vertriebsmitarbeiter wird sich dann mit Ihnen in Verbindung setzen.

Sichere Kleinsteuerungen PNOZmulti 2 – für Anwendungen in der Feuerungstechnik

Die sicheren Kleinsteuerungen PNOZmulti 2 bieten Ihnen ein neues Basisgerät zur sicheren Steuerung und Überwachung von Feuerungsanlagen. Das Basisgerät wird ab der Version 10.12 des Softwaretools PNOZmulti Configurator unterstützt und ist mit einem Brennerelement (Funktionsbaustein) ausgestattet, das die erweiterte Funktionalität eines flexibel konfigurierbaren elektronischen Feuerungsautomaten nachbildet. Damit können Sie eine Vielzahl von Brenneranwendungen einfach konfigurieren. Das Burner Management System ist nach den europäischen Normen wie EN 298 und EN 50156 geprüft und zertifiziert worden. Für die USA und
Kanada erfolgte die Zertifizierung nach UL 60730-1 und UL 60730-2-5.

Sichere Kleinsteuerungen PNOZmulti 2 – Standalone-Basisgerät PNOZ m C0

Klein, aber oho! Das neue Standalone-Basisgerät aus der Produktfamilie der sicheren Kleinsteuerungen PNOZmulti 2 bietet viele Funktionen in einem kompakten Gehäuse. Auf 22,5 mm Baubreite überwachen 8 sichere Eingänge und 4 sichere Halbleiterausgänge Sicherheitsfunktionen an kleinen Maschinen. Je nach Applikation erreichen Sie PL e bzw. SIL CL 3. Ihre Sicherheitsschaltung erstellen Sie mit dem lizenzkostenfreien Softwaretool PNOZmulti Configurator und können so auf eine ganze Palette an abgenommenen Software-Bausteinen zugreifen. Ob Not-Halt, Schutztürüberwachung, Lichtgitter oder Zweihand – überzeugen Sie sich selbst davon, wie einfach, intuitiv bedienbar und flexibel das Softwaretool PNOZmulti Configurator auch Ihre Safety-Anforderungen umsetzt. Mit wenigen Klicks steht die Sicherheitskonfiguration. Sie können PNOZmulti unabhängig von Maschinentyp, Anlagenart, Land oder Branche einsetzen. Wächst die Anzahl der Sicherheitsfunktionen an Ihrer Maschine, so kann auf die modular erweiterbaren Basisgeräte – PNOZ m B0, PNOZ m B0.1 oder PNOZ m B1 – migriert werden. So gilt auch nach 20 Jahren Marktreife: „viele Funktionen – eine Lösung!“

Sichere Schutzraumüberwachung auch für Robotik-Anwendungen: PSENradar und PNOZmulti 2

Für die sichere Schutzraumüberwachung in rauen Einsatzbedingungen stehen ab sofort der neue Radarsensor PSEN rd1.2 und die neue Auswerteeinheit PSEN rd1.x I/O PN zur Verfügung. Dank höherer Sicherheitskategorie Kat. 3/PL d werden neben Outdoor-Applikationen und Bereichen in der Holz- und Metallbearbeitung jetzt auch Roboter-Applikationen abgesichert. Mit der neuen Self-Teaching-Background-Funktion können während des Betriebs innerhalb des Warn- oder Schutzraums Änderungen vorgenommen werden, ohne dass eine neue Konfiguration erforderlich ist. Das sichere Radarsystem bietet zusammen mit der konfigurierbaren Kleinsteuerung PNOZmulti 2 eine sichere Komplettlösung für die Schutzraumüberwachung – inklusive Konformitätsbewertung. Weitere Schnittstellen wie Ethernet und PROFIsafe ermöglichen auch den einfachen Einsatz, z. B. in Retrofit-Anwendungen.

I/O-Modul mit Schutzart IP67 und PROFINET/PROFIsafe

I/O-Modul mit Schutzart IP67 und PROFINET/PROFIsafe

Flexible und modulare Automatisierungslösungen erfordern I/O-Systeme, die Personenschutz direkt an der Gefahrenstelle ermöglichen. Hier ist das neue PDP67 PN mit PROFINET/PROFIsafe-Schnittstelle die optimale Lösung für Sicherheit außerhalb des Schaltschranks. Durch seine robuste Bauweise mit Schutzklasse IP67 kann es direkt an der Maschine installiert werden. Das spart Platz im Schaltschrank und ermöglicht modulare Anlagenkonzepte. Dank universeller Anschlüsse, die sowohl als Ein- als auch als Ausgänge konfiguriert werden können, müssen Anwender nur eine Gerätevariante vorrätig halten. Das spart Platz im Lager! Das PDP67 PN kann sowohl im Netzwerk des Remote-I/O-Systems PSSuniversal 2 von Pilz als auch in beliebigen anderen PROFINET/PROFIsafe-Netzwerken integriert werden. Damit ist das PDP67 PN die kostengünstige, schnelle und flexible Lösung, sichere und nicht sichere Sensoren und Aktoren dezentral in Umgebungen mit extremen Temperaturen zu überwachen.

Neues Kopfmodul mit EtherNET/IP-Schnittstelle für das Remote-I/O-System PSSuniversal 2

Neues Kopfmodul mit EtherNET/IP-Schnittstelle für das Remote-I/O-System PSSuniversal 2

Das Remote-I/O-System PSSuniversal 2 wurde um ein Kopfmodul mit EtherNET/IP-Schnittstelle erweitert. Damit passt sich das offene System an Ihre bereits bestehenden Systemumgebungen optimal an. Der Tausch des Kopfmoduls geht einfach und schnell: Speichern Sie lhre Konfigurationsdaten dazu lokal auf microSD-Karte. Sie können die Daten dann unkompliziert auf das neue Kopfmodul mit EtherNET/IP-Schnittstelle übertragen. Die I/O-Module sind dabei universell und identisch für die verschiedenen Sicherheitsprotokolle verwendbar.

Zugangsberechtigung und Betriebsartenwahl – in einem System vereint!

Zugangsberechtigung und Betriebsartenwahl – in einem System vereint!

Das moderne Zugangsberechtigungs- und Betriebsartenwahlsystem PITmode vereint Security und Safety Funktionen in einem System. Es kommt in allen Anlagen und Maschinen zum Einsatz, bei denen unterschiedliche Zugriffsrechte und funktional sichere Betriebsarten erforderlich sind. Beide Funktionen erfordern ein umfassendes, manipulationssicheres Berechtigungsmanagement. Als Maschinenbetreiber können Sie die PITmode Lösungen leicht nachrüsten und Ihre bestehenden physikalischen Schlüssel durch elektronische Transponderschlüssel ersetzen. Beugen Sie vor allem in der Produktion Defiziten in der Organisation vor und sorgen Sie für sichere Anlagen. Zum Schutz Ihrer Mitarbeiter und zur Steigerung Ihrer Produktivität.

Das modulare Schutztürsystem– die komplette Schutztürlösung inklusive Zugangskontrolle

Das modulare Schutztürsystem– die komplette Schutztürlösung inklusive Zugangskontrolle

Das modulare Schutztürsystem bietet eine individuelle Schutztürlösung, optimal abgestimmt auf Ihre Applikation. Damit ermöglichen wir Ihnen eine flexible Kombination einzelner Komponenten passend zu Ihren Anforderungen: vom Schutztürsensor über Türgriffmodule und Fluchtentriegelungen bis zum Diagnosesystem und dem passenden Auswertegerät. Sie profitieren von flexiblen Montagemöglichkeiten, schneller Installation und Konfiguration, sowie einer einfachen Bedienung und Diagnose.

Doch auch die beste Türabsicherung hilft Ihnen nicht, wenn sich Unbefugte Zugang zu Ihrer Maschine verschaffen können und beispielsweise ungewollte Maschinenstillstände oder Qualitätsverluste verursachen. Deshalb ermöglicht unsere Lösung neben der Absicherung Ihrer Schutztüren auch ein Zugangsberechtigungsmanagement. Damit wird sichergestellt, dass nur berechtigte Mitarbeiter Zugang zur Anlage haben und Befehle wie Stopp, Entriegeln, Verriegeln oder Quittieren durchführen können.

Die weltweit ersten UL-zertifizierten Typ-3-Sicherheitslichtgitter PSENopt II

Die weltweit ersten UL-zertifizierten Typ-3-Sicherheitslichtgitter PSENopt II

Die Sicherheitslichtgitter PSENopt II Typ 3 sind aktuell die weltweit ersten mit einer Zulassung der globalen Prüforganisation Underwriters Laboratories (UL) mit Hauptsitz in Northbrook, USA. Die Zertifizierung bestätigt, dass die Lichtgitter die nationalen Sicherheitsstandards der USA und Kanadas erfüllen. Davon profitieren Sie als Maschinenbauer, insbesondere, wenn Sie in diese Märkte exportieren. Die UL-Zertifizierung unterstützt Sie als Unternehmen bzw. Anwender bei der Markteinführung Ihrer Produkte und Systeme auf dem nordamerikanischen Markt. Davon profitieren letztendlich die Kunden vor Ort, da die Inbetriebnahme schneller erfolgen kann. Mit den 2016 als Weltneuheit für diese Sicherheitskategorie eingeführten Sicherheitslichtgittern PSENopt II Typ 3 lassen sich Anwendungen mit PL d nach der EN ISO 13849-1 einfach umsetzen. Das spart Kosten, da die Anwendung nicht überdimensioniert werden muss.

User Authentication Service (UAS) für das Zugangsberechtigungssystem PITreader (S)

User Authentication Service (UAS) für das Zugangsberechtigungssystem PITreader (S)

Der User Authentication Service (UAS) ist die Software zur Verbindung von physischen Zugangssystemen (z. B. PITreader) mit dem Verwaltungssystem von Zugangsdaten und Berechtigungen (z. B. PIT Transponder Manager). Der Organisationsdienst verwaltet alle Berechtigungen und wertet sie über eine zentrale Autorisierungsdatenbank für alle „Transponderschlüssel-Anwender" aus. Gespeist wird die Datenbank durch den Import aus dem „PIT Transponder Manager", sie erfordert somit nur einen minimalen Aufwand zu Einrichtung.
Globale Funktionen wie eine Blockierliste verteilt der UAS an alle vernetzten PITreader. Der aktuelle Status und umfassende Diagnoseinformationen werden dem UAS Administrator übersichtlich zur Verfügung gestellt. Die Berechtigungen der Transponder werden mit den angeschlossenen PITreadern synchronisiert, somit ist die Funktion (z. B. das Öffnen einer Türe) selbst dann gewährleistet, wenn es zu einem Netzwerkausfall kommen sollte. Selbstverständlich erfolgt die Kommunikation zwischen den PITreadern und UAS über HTTPS und ist somit gegen Abhören, Identitätsdiebstahl oder Man-in-the-Middle-Angriffe optimal gesichert.

IT Security Services

IT Security Services

Heute sind auch Produktions- und Industrieanlagen stark mit der Informationstechnologie vernetzt. Angreifer können leichter in Automatisierungs- und Steuerungssysteme vordringen, diese manipulieren und sogar die Safety (Maschinensicherheit) beeinträchtigen. Damit müssen sich nun auch Mitarbeiter, die keine IT-Experten sind, mit potenziellen Bedrohungen auseinandersetzen. Industrial Security befasst sich mit der Sicherheit von Steuerungsnetzwerken von Produktions- und Industrieanlagen in den Bereichen Fabrikautomation und Prozesssteuerung.

Stammhaus

Pilz GmbH & Co. KG
Felix-Wankel-Straße 2
73760 Ostfildern
Deutschland

Telefon: +49 711 3409-0
E-Mail: info@pilz.de

Vertriebsinnendienst



Telefon: +49 711 3409 7000
E-Mail: sales@pilz.de

Technischer Support

Telefon: +49 711 3409 444
E-Mail: techsupport@pilz.de