Thermoforming im sicheren Bereich

Kernbereich des österreichischen Unternehmens Senoplast Klepsch ist die Herstellung der coextrudierten senosan® Kunststoffplatten und -folien zum Thermoformen. (Foto: Pilz GmbH & Co. KG, Senoplast Klepsch & Co. GmbH)

Senoplast Klepsch produziert Kunststoff-Halbzeuge für unterschiedliche Anwendungsbereiche. Kernbereich des österreichischen Unternehmens ist die Herstellung der coextrudierten senosan® Kunststoffplatten und -folien zum Thermoformen. Für einen störungsfreien Tiefziehvorgang setzt Senoplast Klepsch auf das sichere Radarsystem LBK, das hier auf „unübliche“ Art und Weise den Produktionsprozess sichert. Bei der Produktion stehen u.a. auch die Qualität und Sicherheit im Fokus: Zum Schutz von Mensch und Maschine wurde das sichere Radarsystem in die bestehende Steuerung der Umformmaschinen integriert.

In der Hoch-Heizphase störungsfrei überwachen

Grundsätzlich erkennt der Sensor das Betreten des Gefahrenbereichs und löst den sicheren Zustand der Maschine aus. Hier aber ist die Aufgabe des Sensors eine andere: Den Bereich vor der Maschine zu überwachen und sicherzustellen, dass der Bediener diesen nicht verlässt. Denn der Tiefziehvorgang muss zwingend überwacht werden, um zu garantieren, dass bei Störungen umgehend eingegriffen werden kann. Erkennt das System für eine vordefinierte Zeit keine Bewegung, wird die Heizung der Tiefziehanlage deaktiviert und der Umformvorgang automatisch beendet. Die Parametrierung sowie die Einstellung des Radarsystems erfolgte problemlos mit der dafür vorgesehenen Software LBK System Configurator.

Grundsätzlich erkennt das sichere Radarsystem LBK das Betreten des Gefahrenbereichs und löst den sicheren Zustand der Maschine aus. (Foto: Pilz GmbH & Co. KG, Senoplast Klepsch & Co. GmbH)

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Unempfindlichkeit des Radarsystems gegenüber externen Einflüssen (wie Hitze) ermöglicht die sichere Schutzraumüberwachung
  • Flexibler Anwendungseinsatz des Radarsystems: sowohl als Warnraum für sich nähernde Objekte als auch als Warninstanz bei nicht zulässigen Verlassen des Warnraums
  • Sichere und wirtschaftliche Umrüstung bestehender Maschinen und Anlagen

Zitat

„Mit dem Radarsystem konnte bei uns eine seit über 30 Jahren in Betrieb stehenden Maschine sicherheitstechnisch auf ein neues Level gebracht werden. Wir haben die Lösung problemlos mit der eingebauten Relaistechnik kombinieren können, was uns nicht nur viel Zeit, sondern auch Kosten gespart hat.“

Martin Scharler, Leiter Elektrowerkstatt

Über Senoplast

Logo Senoplast

Das österreichische Unternehmen Senoplast Klepsch & Co. GmbH aus Österreich ist Technologieführer in der hochkomplexen Herstellung von Kunststoffplatten und -folien für die verschiedensten Anwendungsbereiche von Automotive bis zur Möbelindustrie. Dabei liefert das 1956 gegründete, innovative Unternehmen mit Produktionsstätten in Österreich, Mexico und China heute in rund 60 Länder weltweit.

Unser Produkt in der Anwendung

Stammhaus

Pilz GmbH & Co. KG
Felix-Wankel-Straße 2
73760 Ostfildern
Deutschland

Telefon: +49 711 3409-0
E-Mail: info@pilz.de

Technischer Support

Telefon: +49 711 3409 444
E-Mail: techsupport@pilz.de

War dieser Artikel hilfreich?