Deutschland | deutsch

Risiken bei der Getränkeabfüllung vermeiden

Verpackungsanlage ACMI S.p.A.

Eine Anlage zur Befüllung und Verpackung von 44.000 vierkantigen PET-Flaschen pro Stunde für den größten italienischen Abfüller von Mineralwasser konstruieren und automatisieren? Vor dieser Aufgabe stand ACMI S.p.A. und entwickelte eine Anlage bestehend aus verketteten Maschinen. Der ganze Prozess sollte produktiv sein und von drei entsprechend geschulten Bedienern kontrolliert werden können. Für ein sicheres Zusammenspiel der Maschinen übernahm Pilz die Risikobeurteilung und entwickelte die nötigen Sicherheitsmaßnahmen.
Das Ergebnis ist ein sicherer, produktiver Verpackungsprozess.

 

 

 

Komplexe Abfüll- und Verpackungsanlage im Griff

Hinter der Abfüllung von Mineralwasser stecken viele Einzelschritte und somit Anlagenkomponenten – vom Blasmaschinen-Füller-Block, der die vierkantigen PET-Flaschen bläst, befüllt und verschließt führt ein komplexes Förderbandsystem die Flaschen durch Kontroll- und Etikettierstationen sowie Verpackungsmaschinen und Palettierern, um die Einzelflaschen zu verpacken.

Risikobeurteilung von Verpackungsmaschinen

Um zu beurteilen, welche Risiken beim Betrieb der Anlage möglich sind und welche Schutzmaßnahmen notwendig sind, zog ACMI, Hersteller von End-of-Line-Systemen und Verpackungsanlagen, seinen langjährigen Partner Pilz zu Rate. Die Überwachung der Sicherheitsfunktionen übernimmt die konfigurierbare Kleinsteuerung PNOZmulti 2, die über Profinet mit dem Automatisierungssystem der Anlage kommuniziert. Codierte, berührungslose Sicherheitsschalter PSENcode vermeiden Manipulation und gewährleisten die Einhaltung des Mindestabstands.

 

Abfüll- und Verpackungsanlage ACMI S.p.A.

„Die von den Experten von Pilz durchgeführte Risikobeurteilung bildete die Grundlage für den sicheren Bau unserer Anlage sowie für die Identifikation geeigneter Schutzmaßnahmen. Durch die Expertise von Pilz in der Maschinensicherheit, konnten wir dann die notwendigen Maßnahmen selbst umzusetzen.“

Gianluca Contesso, Safety Product Manager bei der ACMI S.p.A.

Die Vorteile dieser Kundenlösung:

  • Pilz begleitet seine Kunden mit dem langjährigen Know-how bei der gesamten Risikobeurteilung
  • Erstellung eines individuellen Sicherheitskonzepts nach dem aktuellen Stand der Normung unter Berücksichtigung der Produktivität
  • PNOZmulti 2 und PSENcode lassen sich nahtlos in nahezu alle vorhandenen Automatisierungslösungen einfügen
Anlage zur Befüllung und Verpackung ACMI S.p.A.

Über ACMI S.p.A.

Logo ACMI S.p.A.

Das italienische Unternehmen ACMI S.p.A. hat sich auf die Produktion von hochtechnologischen Abfüll- und Verpackungslinien spezialisiert. Das Unternehmen mit Sitz in Fornovo Taro, in der Provinz Parma, begann als Hersteller von Be- und Entladeeinrichtungen für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie und spezialisierte sich anschließend auf alle Verpackungsprozesse.

Die Produkte in der Applikation:

Stammhaus

Pilz GmbH & Co. KG
Felix-Wankel-Straße 2
73760 Ostfildern
Deutschland

Telefon: +49 711 3409-0
E-Mail: info@pilz.de

Technischer Support

Telefon: +49 711 3409 444
E-Mail: techsupport@pilz.de