Bitte wählen Sie Ihren Standort, um direkt auf die entsprechende Pilz Landes-Homepage zu gelangen. Sollte Ihr Land nicht auswählbar sein, klicken Sie hier: Globale Seite

Schließen
Schweiz | deutsch

Sicherheitstechnische Ausrüstung

Was muss bei Sicherheitsbauteilen (Scanner, Lichtschranken usw.) beachtet werden, die vor 2009 in Verkehr gebracht wurden und bei uns auf Lager liegen? Kann ich diese jederzeit wieder verwenden?

Solche Sicherheitsbauteile fallen nachdem sie erstmals innerhalb der EU in Verkehr gebracht wurden in die Verantwortung des Betreibers und somit wie alle Arbeitsmittel unter die EU- Arbeitsmittelbenutzerrichtlinie 2009/104/EG in Deutschland umgesetzt als Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV). Unter § 10, Abs.1  der BetrSichV "Prüfung der Arbeitsmittel" steht:

(1) Der Arbeitgeber hat sicherzustellen, dass die Arbeitsmittel, deren Sicherheit von den Montagebedingungen abhängt, nach der Montage und vor der ersten Inbetriebnahme... geprüft  werden. Die Prüfung hat den Zweck, sich von der ordnungsgemäßen Montage und der sicheren Funktion dieser Arbeitsmittel zu überzeugen. Die Prüfung darf nur von hierzu befähigten Personen durchgeführt werden.

D.h. Sie dürfen sie wieder verwenden , müssen aber sicherstellen, dass die Bauteile noch dem Stand der Technik entsprechen, sicher funktionieren und ordnungsgemäß montiert wurden.

Letzte Änderung des Artikels: 2011-09-01 14:00
Autor: Pilz GmbH & Co. KG
Revision: 1.2

Contact

Pilz lndustrieelektronik GmbH
Gewerbepark Hintermättli
5506 Mägenwil
Schweiz

Telefon: +41 62 88979 30
E-Mail: pilz@pilz.ch

Technischer Support

Telefon: +41 62 88979 30
E-Mail: techsupport@pilz.ch