Schweiz | deutsch

06.09.2019

Industrial Security mit der Normenreihe IEC 62443

Wer als Anlagenbetreiber oder Gerätehersteller nicht nur seine Mitarbeiter vor den Gefahren einer Maschine, sondern auch seine Maschine vor Manipulation durch Unbefugte und Hacker-Angriffen schützen möchte, sollte sich mit der Normenreihe IEC 62443 befassen.

Diese Normenreihe bietet derzeit die beste Orientierung für Anlagenbetreiber und Gerätehersteller auf der Suche nach geeigneten Security-Lösungen für Industrie- und Produktionsanlagen. Sie gibt Aufschluss darüber, wie sie den Zugang zu Maschinen und Anlagen, deren Netzwerke sowie Steuerungssysteme vor Missbrauch schützen können.

IEC 62443 stellt die grundlegenden Anforderungen für Security vor und erläutert mit welchen Maßnahmen man diesen gerecht werden kann. Außerdem beschreibt sie das „Defense-in-depth“-Konzept als Basis für den Schutz vor Cyberangriffen. Ferner zeigt sie auf, wie Sie mittels Security Risikobeurteilung die geeigneten Security-Maßnahmen finden, um sich vor verschiedenen Arten von Angriffen zu schützen.

Grundlegend für das Verständnis von Industrial Security ist, dass eine Maßnahme allein nicht zum gewünschten Erfolg führt. Industrial Security muss von verschiedenen Beteiligten mittels verschiedener Maßnahmen gestaltet werden. Hersteller, Systemintegratoren und Betreiber sind bei der Umsetzung von Industrial Security gleichermaßen gefragt, um einen angemessenen Schutz zu erreichen.

Welche Bestandteile der Norm für Sie besonders relevant sind und was die einzelnen Bereiche im Detail umfassen, erfahren Sie hier:

Security Normenreihe IEC 62443

Security Norm IEC 62443
Contact

Pilz lndustrieelektronik GmbH
Gewerbepark Hintermättli
5506 Mägenwil
Schweiz

Telefon: +41 62 88979 30
E-Mail: pilz@pilz.ch