PNOZmulti 2 Kleinsteuerung - Erweiterungsmodule

Modular erweitern - einfach, flexibel, kostenoptimiert

Kleinsteuerungen PNOZmulti 2 - Erweiterungsmodule

Haben Sie das passende Basisgerät für Ihre Applikation ausgewählt? Je nach Anforderung lassen sich an ein Basisgerät von PNOZmulti 2 verschiedene Erweiterungsmodule andocken: Zum Beispiel E-A-Module, Motion-Monitoring-Module sowie Verbindungsmodule.

Für jeden Anwendungsfall bieten wir Ihnen eine modular skalierbare Lösung. Sie bezahlen nur die Funktionalität, die Sie in Ihrer Applikation benötigen.

Im Softwaretool PNOZmulti Configurator stellen Sie mit wenigen Klicks die Hardwarekonfiguration zusammen. Die Software unterstützt Sie bei der Platzierung.

Sicheres Motion Monitoring mit dem neuen Modul PNOZ m EF 1MM2DO

Die sicheren Motion Monitoring Module der konfigurierbaren Kleinsteuerungen PNOZmulti 2 sorgen für eine sichere Überwachung Ihrer Antriebe. Das Modul PNOZ m EF 1MM2DO verfügt über zwei sichere Halbleiterausgänge und einen Kaskadiereingang und -ausgang. Zusammen mit einem Basisgerät PNOZ m B0 oder PNOZ m B1 überwacht das Erweiterungsmodul eine Achse.
Das sichere Motion-Monitoring-Modul konfigurieren Sie im Softwaretool PNOZmulti Configurator ab Version 10.13. Pro Modul erstellen Sie ein eigenständiges Modulprogramm (mIQ) zur direkten Ansteuerung der sicheren digitalen Ausgänge.

  • Schnelle Reaktionszeit auf Motion-Ereignisse mit einer Abschaltung der Ausgänge unter 12 ms.
  • Eine Überschreitung von parametrierten Grenzwerten wird gemeldet und PNOZmulti 2 leitet im Fehlerfall und bei Verletzung von Schutzbereichen/Schutzräumen eine sichere und zuverlässig erfolgende Reaktion ein.
  • Geht das Gesamtsystem in den STOPP Zustand, so kann eine verzögerte Abschaltung konfiguriert werden.
  • Über den integrierten Kaskadiereingang und -ausgang lässt sich die Abschaltung mit weiteren Modulen verknüpfen. Schaltet ein Modul ab, so werden über die Kaskadierung verknüpfte Module mit abgeschaltet.
  • Über die industriegeeignete Schnittstelle Mini I/O, die sich durch eine besonders hohe Stabilität auszeichnet, lassen sich alle gängigen Inkrementalgeber mittels antriebsspezifischem Verbindungskabel anschließen.

Ihre Vorteile beim Einsatz der Erweiterungsmodule PNOZmulti 2

  • schnelles Time-to-market, da Ein- und Ausgänge mit dem Softwaretool PNOZmulti Configurator frei konfigurierbar sind
  • einfach und wirtschaftlich modular erweitern - fein skalierbar je nach Anwendung und der benötigten Anzahl von Eingängen und Ausgängen
  • schnellere Reaktionszeiten und kurze Zykluszeiten durch selbstständiges Modulprogramm (mIQ), für ausgewählte Erweiterungsmodule verfügbar mit dezentrale Verarbeitung direkt im Modul
  • große Applikationen durch verlinkbare Basisgeräte möglich
  • dezentral erweiterbar im Feld mit sicherer Sensorik
Ihre Vorteile beim Einsatz der Erweiterungsmodule PNOZmulti 2

Unser Produktspektrum: PNOZmulti 2 Erweiterungsmodule

PNOZmulti 2 - Standard E/A-Module

Ausgangsmodule für nicht sichere Standardanwendungen

PNOZmulti 2 - sichere E/A-Module

Es stehen verschiedene Module, wie Eingangsmodule, Relais- und Halbleiter-Ausgangsmodule, Motion-Monitoring-Module und Verbindungsmodule, zur Verfügung.
Stammhaus

Pilz GmbH & Co. KG
Felix-Wankel-Straße 2
73760 Ostfildern
Deutschland

Telefon: +49 711 3409-0
E-Mail: info@pilz.de

Technischer Support

Telefon: +49 711 3409 444
E-Mail: techsupport@pilz.de