Bitte wählen Sie Ihren Standort, um direkt auf die entsprechende Pilz Landes-Homepage zu gelangen. Sollte Ihr Land nicht auswählbar sein, klicken Sie hier: Globale Seite

Schließen
Deutschland | deutsch

Die EN ISO 12100 – Der Leitfaden für die Herstellung sicherer Maschinen

EN ISO 12100

Die EN ISO 12100 gibt Konstrukteuren einen Gesamtüberblick über die Herstellung von Maschinen, die für ihre bestimmungsgemäße Verwendung sicher sind. Die Norm EN ISO 12100 fasst die EN ISO 12100-1 und -2 sowie EN ISO 14121-1 weitgehend zusammen.

Der Begriff Maschinensicherheit betrachtet die Fähigkeit einer Maschine, ihre vorgesehene(n) Funktion(en) während ihrer Lebensdauer auszuführen, wobei das Risiko hinreichend verringert wurde. Zweck des ersten Teils der EN ISO 12100 ist es, grundlegende Gefährdungen zu beschreiben und damit den Konstrukteur bei der Identifizierung relevanter und signifikanter Gefährdungen zu unterstützen.

Inhalte der EN ISO 12100

Dabei sind u.a. folgende Gefährdungen zu berücksichtigen:

  • Mechanische Gefährdungen
  • Elektrische Gefährdungen
  • Thermische Gefährdungen
  • Gefährdung durch Lärm
  • Gefährdungen durch Schwingungen
  • Gefährdungen durch Strahlungen
  • Gefährdungen durch Materialien und Substanzen
  • Gefährdungen durch Vernachlässigung ergonomischer Grundsätze bei der Konstruktion von Maschinen

 

Weitere relevante Normen neben EN ISO 12100

Die harmonisierte Norm EN ISO 12100 definiert wichtige Vorgehensweisen sicherheitsrelevanter Systeme bzw. sicherheitsbezogener Teile von Maschinen und Anlagensteuerungen. Auf Basis dieser grundlegenden Norm beschreiben weitere harmonisierte Normen wie EN ISO 13849-1/-2 sowie EN 61508 mit ihrer Sektornorm EN 62061 Gestaltung, Aufbau und Integration sicherheitsbezogener Teile von Steuerungen und Schutzeinrichtungen.

Verwandte Normen

Stammhaus

Pilz GmbH & Co. KG
Felix-Wankel-Straße 2
73760 Ostfildern
Deutschland

Telefon: +49 711 3409-0
E-Mail: info@pilz.de

Technischer Support

Telefon: +49 711 3409 444
E-Mail: techsupport@pilz.de