Bitte wählen Sie Ihren Standort, um direkt auf die entsprechende Pilz Landes-Homepage zu gelangen. Sollte Ihr Land nicht auswählbar sein, klicken Sie hier: Globale Seite

Schließen
Deutschland | deutsch

Betriebssicherheit

Welche Sicherheitseinrichtungen dürfen für die Inbetriebnahme außer Kraft gesetzt werden?

Wir haben des öfteren mit CNC-Laseranlagen zu tun und sind uns nicht sicher, was alles erlaubt ist. Zur Laser-Inbetriebnahme z.B. müssen Strahlenschutzmaßnahmen gebrückt werden. Auch die Schutzumhausung der Servoachsen muss zu Justagezwecken geöffnet werden. Wie ist das mit den Anforderungen der MRL zu vereinbaren? Welche Sicherheitsvorkehrungen kann bzw. muss man treffen?

Die Inbetriebnahme ist eine Lebensphase, die in der Risikobeurteilung betrachtet werden muss. Bei der Inbetriebnahme sind noch nicht alle Sicherheitsfunktionen implementiert/installiert.

Es gibt keine Aufstellung welche Sicherheitsfunktionen für die Inbetriebnahme deaktiviert werden dürfen und welche nicht. Sollten die Sicherheitsfunktionen noch nicht bestehen oder sind diese vorübergehend inaktiv, müssen weitere Maßnahmen getroffen werden. Diese sind jedoch anlagenspezifisch und aus der Ferne nicht pauschal zu definieren.

Letzte änderung des Artikels: 2013-03-18 15:39
Autor: Pilz GmbH & Co. KG
Revision: 1.1

Stammhaus

Pilz GmbH & Co. KG
Felix-Wankel-Straße 2
73760 Ostfildern
Deutschland

Telefon: +49 711 3409-0
E-Mail: info@pilz.de

Technischer Support

Telefon: +49 711 3409 444
E-Mail: techsupport@pilz.de