Sichere Automatisierung von fahrerlosen Transportsystemen

Ein Mann neben einem FTS in der Produktion

Setzen Sie auf unsere Lösung für die Automatisierung Ihres fahrerlosen Transportfahrzeugs (FTF), -systems (FTS) oder mobilen Plattform (AMR) mit einer sicheren Komplettlösung - bestehend aus Sensorik, Steuerungstechnik und Security Komponenten. Wir beraten Sie von der Absicherung Ihrer Anwendung mit produktiver Flächenüberwachung bis hin zur Security-Lösung, um unautorisierte Zugriffe auf das FTS zu verhindern.

Nutzen Sie das Knowhow unserer Experten: Von der Beschaffung über die Entwicklung von Systemkonzepten in der Designphase bis zur Inbetriebnahme Ihrer mobilen Plattform gemäß ISO 3691-4, bieten wir Ihnen die passenden Dienstleistungen und Trainings an.

Dynamische Zonenumschaltung von mobilen Anwendungen

Für frei navigierende mobile Plattformen bietet Pilz eine umfassende Sicherheitslösung an, die aus der sicheren Kleinsteuerung PNOZmulti 2, Sicherheits-Laserscannern PSENscan und verschiedenen Meldegeräten besteht.

Den Funktionsbaustein des PNOZmulti Configurator für das Motion Monitoring können Sie dabei für die Synchronlaufüberwachung der Achsen ihrer Plattform einsetzen. Diese Programmfunktion vergleicht die Encoderwerte der zwei Achsen zueinander und ermöglicht damit Rückschlüsse über die Bewegungsrichtung der mobilen Plattform. Mit dieser Information kann die normativ geforderte sichere Zonenumschaltung von bis zu 70 Zonen dynamisch im PSENscan realisiert werden. Die im PSENscan Configurator erstellten Zonensätze werden dabei in den Navigationsrechner des fahrerlosen Transportsystems importiert.

Produktionshalle mit mobilen Anwendungen

Kollissionsschutz für Mensch und FTS

Produktbild Sicherheits-Laserscanner PSENscan

Der Sicherheits-Laserscanner PSENscan ermöglicht die Absicherung und produktive Flächenüberwachung von fahrerlosen Transportsystemen. PSENscan erkennt Objekte im Fahrweg des Fahrzeugs und sorgt auch bei hohen Geschwindigkeiten für höchste Sicherheit, ohne Abstriche bei der Produktivität zu machen. Bis zu 70 Schutzfelder ermöglichen eine dynamische Schutzfeldanpassung bei Kurvenfahrten oder dem Umfahren von Hindernissen. Die Schutzfeldanpassung erfolgt mittels direkter Auswertung der Encoder-Eingänge im Laserscanner.

Alles erkennen, lokalisieren und navigieren – aber sicher!

Der Sicherheits-Laserscanner PSENscan stellt die Entfernungsdaten für die Lokalisierung und Navigation bereit. Die Daten können direkt über die C++-Bibliothek oder als ROS-Module eingesetzt werden. Nutzen Sie diese für Ihre eigenen SLAM-Algorithmus (Simultaneous Localisation and Mapping). So werden Umgebungskarten für die Navigation erstellt und das FTS weicht zum Beispiel Hindernissen aus. Sie profitieren von einer dynamischeren und dabei sicheren Umsetzung mobiler Applikationen in Produktionsumgebungen.

Im Whitepaper zur mobilen Robotik finden Sie viele weitere Informationen rund um die Verwendung von Laserentfernungsdaten für die Roboterlokalisierung.

Pilz Podcast - jetzt reinhören

Einfach integrieren und los geht die Fahrt!

In Kombination von Sicherheits-Laserscanner PSENscan, mit dem modularen Sicherheitsrelais myPNOZ sowie den Befehls- und Meldegeräten PITestop und PITsign erhalten Sie eine kostenoptimierte Lösung dank aufeinander abgestimmter Komponenten. Die Firewall SecurityBridge sorgt dafür, dass während des Betriebs niemand unautorisiert auf das interne IT-Netzwerk der mobilen Plattform zugreifen kann. Gerne unterstützen wir Sie neben der sicheren Automatisierung auch beim sicheren Betrieb von fahrerlosen Transportsystemen mit einem umfangreichen Servicepaket.

Als unser Partner profitieren Sie von:

  • Safety-Komplettlösung aus einer Hand spart Zeit und Kosten
  • Robuste Komponenten ermöglichen hohe Verfügbarkeit
  • Offene Schnittstellen für hohe Flexibilität
  • Internationale Konformitätsbewertung, z. B. CE-Kennzeichnung für FTS und bei Bedarf für die gesamte Applikation, sowie Trainings und Consulting
  • Abstimmung der FTS-Anwendung auf die Anforderungen der ISO 3691-4
Zwei Männer geben sich die Hand

Für die Umsetzung Ihrer individuellen mobilen Robotikanwendung

Stammhaus

Pilz GmbH & Co. KG
Felix-Wankel-Straße 2
73760 Ostfildern
Deutschland

Telefon: +49 711 3409-0
E-Mail: pilz.gmbh@pilz.de

Technischer Support

Telefon: +49 711 3409 444
E-Mail: support@pilz.com

Amerika

  • Mexiko: +52 55 5572 1300
  • Brasilien: + 55 11 4942-7032
  • Kanada: +1 888-315-PILZ (315-7459)
  • Vereinigte Staaten (gebuehrenfrei): +1 877-PILZUSA (745-9872)

Europa

  • Irland: +353 21 4804983
  • Italien: +39 0362 1826711
  • Österreich: +43 1 7986263-444
  • Russland: +7 495 6654993
  • Türkei: +90 216 5775552
  • Belgien: +32 9 321 75 70
  • Schweden: +46 300 13990 / +45 74436332
  • Niederlande: +31 347 320477
  • Deutschland: +49 711 3409 444
  • Spanien: +34 938497433
  • Dänemark: +45 74436332
  • Portugal: +351 229 407 594
  • Großbritannien: +44 1536 460866
  • Frankreich (gebuehrenfrei): +33 3 88104000
  • Schweiz: +41 62 889 79 32
  • Finnland: +358 10 3224030 / +45 74436332

Asien-Pazifik

  • Australien (gebuehrenfrei): +61 3 9560 0621 / 1300 723 334
  • Japan: +81 45 471 2281
  • Taiwan: +886 2 25700068
  • Singapur: +65 6829 2920
  • China: +86 400-088-3566
  • Südkorea: +82 31 778 3390
  • Neuseeland: +64 9 6345350
  • Thailand: +66 210 54613