Das Automatisierungssystem PSS 4000

Pss4000 Banner 530x140

Das Automatisierungssystem PSS 4000 steht für ein optimales Zusammenspiel von Hardware- und Software-Komponenten, Netzwerkgeräten und dem Echtzeit-Ethernet. Verschiedenste Funktionen und Kombinationsmöglichkeiten zeichnen das System aus und unterscheiden es von der klassischen Automatisierung. In zahlreichen Applikationen unterschiedlicher Branchen hat es sich bereits im Einsatz bewährt.

Automatisierungssystem nach neuem Ansatz!

PSS 4000: Das Industrie 4.0-fähige- Automatisierungssystem

Durch die konsequente Verteilung der Steuerungsfunktionen lassen sich mit dem Automatisierungssystem PSS 4000 Projekte flexibler und leichter realisieren als mit bisherigen Systemen. Dies gilt sowohl für Einzelmaschinen als auch verkettete Anlagen. Weitere Informationen zu Industrie 4.0 finden Sie hier.

  • Klassische Automatisierung: Eine zentrale Steuerung überwacht die Anlage/Maschine. Über diese Steuerung werden alle Signale verarbeitet, alle Sensoren und Aktoren sind mit dieser Steuerung verbunden. Durch dezentrale E/A-Baugruppen lassen sich E/A-Funktionen teilweise in die Peripherie verlagern, wodurch kürzere Wege für z. B. die Verdrahtung von Sensoren entstehen. Eine lokale Verarbeitung der Signale findet in der Regel nicht statt.
     
  • Konsequente Verteilung von Steuerungsfunktionen: Beim Automatisierungssystem werden die Steuerungsfunktionen komplett verteilt und in die Peripherie verlagert. Steuerungsdaten, Fail-safe-Daten und Zustände werden über das Echtzeit-Ethernet SafetyNET p ausgetauscht und synchronisiert. Damit spielt es für die Steuerungsfunktion keine Rolle, wo der zugehörige Programmteil abgearbeitet wird. Statt einer zentralen Steuerung steht mit unserem Automatisierungssystem ein modulares Anwenderprogramm in einem zentralen Projekt zur Verfügung. Dieses ermöglicht ein einfaches, einheitliches Handling im Gesamtprojekt.

Leistungsspektrum Automatisierungssystem PSS 4000

Hardware Automatisierungssystem PSS 4000

Hardware

Lösungen für Sicherheit und  Automation: Steuerungen, E/A-Systeme und Netzwerkkomponenten.

Software Automatisierungssystem PSS 4000

Software

Die Software-Plattform PAS4000 umfasst verschiedene Editoren zur SPS-Programmierung und Konfiguration sowie Software-Bausteine.

Diagnose Automatisierungssystem PSS 4000

Diagnose

Dank einer durchgängigen Diagnose und Visualisierung werden Fehler schnell und effektiv aufgedeckt – für reduzierte Stillstandszeiten.

Funktionen Automatisierungssystem PSS 4000

Funktionen

Im Automatisierungssystem stehen vielfältige Funktionen zur Realisierung verschiedenster Applikationen zur Verfügung.

Applikationen Automatisierungssystem PSS 4000

Applikationen

Hier finden Sie Highlights bereits realisierter Applikationen.

 
Automatisierungssystem PSS 4000 – Simplify your Automation™

Konsequente Verteilung von Steuerungsfunktionen

Mit dem Automatisierungssystem PSS 4000 lassen sich Steuerungsfunktionen problemlos direkt in die Peripherie verteilen. Dadurch werden eine zentrale Sichtweise auf verteilte Automatisierungsstrukturen - und ein einfaches Handling möglich. Als Anwender erstellen Sie ein modulares Anwenderprogramm und somit ein Projekt, worüber alle Netzteilnehmer konfiguriert/programmiert werden. Zudem erleichtert die Kommunikation über das Echtzeit-Ethernet SafetyNET p das Zusammenspiel der einzelnen Komponenten. Die Netzteilnehmer kommunizieren automatisch miteinander - eine zusätzliche Konfiguration ist nicht notwendig.

 

Verschmelzung von Sicherheit und Automation

Die Verschmelzung von Sicherheit und Automation steht im Mittelpunkt des Automatisierungssystem PSS 4000. Es lassen sich Automatisierungslösungen für Sicherheit und Automation umsetzen, die für Sie als Anwender einfach zu handhaben sind. Das System ist physikalisch gemischt aber rückwirkungsfrei. Der Programmierer bzw. Anwender erhält die Freiheit, zwischen der Konfiguration mit Funktionsbausteinen oder Programmierung mit Quellcode in EN/IEC 61131-3 konformen Editoren zu kombinieren. Zentrales Element hierfür ist die Software-Plattform PAS4000 mit verschiedenen Editoren und Bausteinen. Ihnen stehen einheitliche Editoren bereit, die für automatisierungs- wie auch sicherheitstechnische Aufgabenstellungen verwendbar sind.

Es steht mit PAS4000 eine einheitliche Programmierumgebung zur Konfiguration und SPS-Programmierung zur Verfügung.

   

Hardware-unabhängiges Arbeiten

Die Auswahl der Hardware war bisher zu Beginn der Projektierung/Programmierung erforderlich. Nachträgliche Änderungen waren sehr aufwendig. Bei PSS 4000 ist dies anders: Dort kann die Auswahl der Hardware und die Aufteilung des Programms auf die Hardware zu einem sehr späten Zeitpunkt stattfinden, denn dies ist weitestgehend unabhängig vom Projektierungsschritt. Stellt man beispielsweise fest, dass zwei Steuerungen PSSuniversal PLC funktional an ihre Grenzen stoßen, kann eine dritte Steuerung integriert werden. Das Anwenderprogramm lässt sich ohne größeren Aufwand neu verteilen.