Deutschland | deutsch

CMSE® – Certified Machinery Safety Expert/international

In Zusammenarbeit mit dem TÜV NORD bietet Pilz die Qualifikation zum CMSE – Certified Machinery Safety Expert. Der viertägige Kurs gibt einen Gesamtüberblick über das Thema Maschinensicherheit und ist in fünf Module aufgeteilt, die umfangreiches Wissen rund um den Maschinenlebenszyklus vermitteln. Die CMSE-Module sind weltweit standardisiert und auf einheitlichem Niveau. Auch das abschließende TÜV-Zertifikat (siehe Hinweise Seite 39) hat internationale Gültigkeit.

Inhalte

Modul 1: Einführung in die Sicherheit

  • Einführung in die relevanten Sicherheitsvorschriften
  • Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten
  • Einführung in Sicherheitsmanagementsysteme

Modul 2: Maschinensicherheit

  • Gesetzgebung bezüglich Konstruktion, Fertigung und Wartung von Maschinen und Arbeitsausrüstung
  • Konformitätsanforderungen und -verfahren zum Inverkehrbringen von Maschinen
  • Arbeitsmittel- und Arbeitsplatzbestimmungen
  • Berücksichtigung des Arbeitsschutzes in Bezug auf Maschinen inkl. Ergonomie, Lärm, Schwingungen und chemische Substanzen

Modul 3: Risikobeurteilung

  • Risikobewertung gemäß EN ISO 12100 und deren Anwendung
  • Methoden zur Risikobeurteilung anhand konkreter Beispiele
  • Durchführung der Risikobeurteilung Schritt für Schritt
  • Anwendung und Nutzung weiterer relevanter Maschinennormen innerhalb des Risikobeurteilungsprozesses
  • kurzer Überblick über die Risikominderung nach Abschluss der Risikobeurteilung

Modul 4: Mechanische Schutzeinrichtungen

  • internationale Anforderungen der Normen hinsichtlich mechanischer Schutzeinrichtungen
  • Schutzeinrichtungen: Definition, Arten und Anwendungsbeispiele
  • Berechnung der Sicherheitsabstände gemäß EN ISO 13857

    Sicherheitskomponenten und -technologien
     
  • Übersicht von Sicherheitskomponenten,Anforderungen und Anwendungen
  • Spezifikation und Einsatz, Vor- und Nachteile (z. B. Verriegelungseinrichtungen, Lichtvorhänge, Zweihandbediengeräte)
  • technische und ergänzende Schutzmaßnahmen (z. B. Schutzzäune, Lichtschranken, Not-Halt-Befehlsgeräte)
  • sicherheitsrelevante Anwendungen von Steuerungssystemen

Elektrotechnische Sicherheitsanforderungen

  • detaillierte Betrachtung der EN 60204-1: elektrische Ausrüstung von Maschinen und Anlagen
  • Betrachtung der elektrischen Konstruktion von der Einspeisung bis zur ordnungsgemäßen Verifizierung 
  • sicherer Betrieb und Wartung von elektrisch betriebenen Maschinen

Modul 5: Funktionale Sicherheit der Steuerungssysteme

  • detaillierte Betrachtung der Anforderungender DIN EN ISO 13849
  • Spezifikation, Entwurf und Validierung von funktionalen Sicherheitssteuerungssystemen
  • Ermittlung von Performance Level (PL) und Safety Integrity Level (SIL) in Bezug auf Sicherheitsfunktionen
  • Auswahl der Architektur anhand praktischer Beispiele zur Implementierung von Kategorien
  • Software-Lebenszyklus: Anforderungen und Anwendung
  • Verifizierungs- und Validierungsverfahren
  • Einführung in die EN IEC 62061
  • praktische Übungen zu PL- und SIL-Validierungen

    Funktionale Sicherheit von Fluidtechnik
     
  • Anforderungen der EN ISO 4413 (Hydraulik) und EN ISO 4414 (Pneumatik)
  • erforderliche Maßnahmen zur sicheren Anwendung hydraulischer und pneumatischer Systeme
  • Besonderheiten hydraulischer und pneumatischer Bauteile
  • Konstruktion sicherheitsrelevanter Teile von Fluidtechnik gemäß DIN EN ISO 13849-1

Zielgruppen

  • Konstrukteure Mechanik
  • Steuerungstechniker
  • Systemintegratoren
  • Steuerungs- und Maschinenbauer
  • Betreiber von Maschinen und Anlagen
  • Meister, Techniker, Ingenieure

Voraussetzungen

Im Vergleich zum ZMSE ist dieses Qualifizierungsprogramm weltweit anerkannt und hat eine internationale Ausrichtung. Die Zulassung zum CMSE-Seminar setzt Berufserfahrung, Kenntnisse über das Fachgebiet und weitere relevante Qualifikationen voraus. Diese werden bei der Anmeldung abgefragt und geprüft.

Hinweise

Das Seminar beinhaltet einen Multiple-Choice-Test. Bei bestandener Prüfung erhalten die Teilnehmer das international anerkannte TÜV-NORD-Zertifikat zum „CMSE – Certified Machinery Safety Expert“. Detaillierte Informationen, Teilnahmebedingungen und Anmeldung unter www.cmse.com. Dort können Sie Ihr Wissen beim CMSE-Quiz testen.

Ihre Vorteile

  • Nutzen Sie für Ihr Unternehmen, aber auch für Ihre Karriere, das international anerkannte TÜV-NORD-Zertifikat.
  • Werden Sie ein anerkannter Maschinensicherheitsexperte an Ihrem Arbeitsplatz.
  • Zertifiziert in nur vier Tagen

Schulungsstandorte und Termine

Ostfildern

Bestellnummern 1T000047
Dauer 3 Tage
Erster bis dritter Tag: 9:00 – 17:00 Uhr
Vierter Tag: 9:00 – 16:00 Uhr
Maximale Teilnehmerzahl 30
Preis 2 145,– EUR netto pro Person
Weitere Informationen
Termine und Buchung
29.01.2018 - 01.02.2018
18.06.2018 - 21.06.2018
05.11.2018 - 08.11.2018

Hannover

Bestellnummern 1T000047
Dauer 4 Tage
Erster bis dritter Tag: 9:00 – 17:00 Uhr
Vierter Tag: 9:00 – 16:00 Uhr
Maximale Teilnehmerzahl 30
Preis 2 145,– EUR netto pro Person
Weitere Informationen
Termine und Buchung
05.03.2018 - 08.03.2018

In-House-Schulung

Bestellnummern 1T000030
Dauer 4 Tage
Erster bis dritter Tag: 9:00 – 17:00 Uhr
Vierter Tag: 9:00 – 16:00 Uhr
Maximale Teilnehmerzahl 15
Preis Preis auf Anfrage
Weitere Informationen
Termine und Buchung
Auf Anfrage
Stammhaus

Pilz GmbH & Co. KG
Felix-Wankel-Straße 2
73760 Ostfildern
Deutschland

Telefon: +49 711 3409-0
E-Mail: info@pilz.de