Deutschland | deutsch

PNOZmulti: Automatisierung für die Nullfuge

HOMAG-Kantenmaschine KAL 370

Die sichtbare Leimfuge bei Möbelstücken gehört vielleicht bald der Vergangenheit an: Ein von HOMAG entwickeltes laserTec-Verfahren verschweißt Kanten und Plattenmaterial ohne sichtbare Fuge.

Bei der Kantenbearbeitung in seinen Maschinen für die Möbelindustrie setzt HOMAG unter anderem auf den Einsatz von Hochleistungslasern – und in dem Zug auch auf das frei konfigurierbare Sicherheitssystem PNOZmulti von Pilz. So stellt HOMAG die Vermeidung möglicher Gefahren am Arbeitsplatz des Maschinenbedieners sicher.

Effizientes Sicherheitsmanagement macht Laser sicher

Bei der HOMAG-Kantenmaschine KAL 370 profiLine kommt ein Diodenlaser zur Aufbringung der unterschiedlichen Kanten zum Einsatz. Hochleistungslaser mit einer Leistung von 2,5 kW bis ca. 4 kW sind per se überaus gefährlich: Jeder Kontakt mit der Haut oder dem Auge würde zu schwersten Verletzungen oder gar zum Tode führen.

PNOZmulti von Pilz sorgt daher bei der KAL 370 für das integrierte Sicherheitsmanagement: Bei einem mutwilligen oder versehentlichen Öffnen der Schutzhaube löst die sichere Schutztürüberwachung mit der elektromagnetischen Prozesszuhaltung PSENslock von Pilz die sofortige sichere Abschaltung des Lasers aus. Neben den Not-Halt-Tastern wacht PNOZmulti über die korrekte Ausgangsposition des Lasers sowie das Vorhandensein eines Werkstücks. Gleichzeitig überwacht das Sicherheitssystem den Stromfluss am Laser sowie die installierte Blasdüse auf Rauch und Feuer.

Effizientes Sicherheitsmanagement macht Laser sicher

Die Vorteile auf einen Blick:

  • PNOZmulti: eigenständiges und rückwirkungsfreies Sicherheitssystem: PNOZmulti von Pilz sorgt für das integrierte Sicherheitsmanagement bei HOMAG
  • höchster Manipulationsschutz (Codierung) sowie Prozessschutz durch magnetische Zuhaltung: Öffnen der Schutzhaube löst die sichere Schutztürüberwachung und sofortige sichere Abschaltung des Lasers aus

Mit dem laserTec-Verfahren erreicht HOMAG höchste Standards in der Kantenverarbeitung. Kunden zeigen sich von den Vorzügen des Verfahrens überzeugt.

Bernhard Dettling

„Hochleistungslaser mit einer Leistung von bis zu 4 kW sind brandgefährlich. Mit PNOZmulti und der Prozesszuhaltung PSENslock von Pilz an Bord muss sich der Anlagenbediener keine Gedanken um seine körperliche Unversehrtheit machen.“

Bernhard Dettling, elektrotechnische Steuerungsentwicklung Homag
Logo Homag Group AG

Über Homag

Die HOMAG Group AG mit Stammsitz in Schopfloch beschäftigt weltweit über 6.000 Mitarbeiter. Das Unternehmen stellt u. a. Maschinen und Anlagen zur Fertigung von Möbeln, Parkett- und Laminatfußböden, Fenster, Türen und Treppen her. Die Einzelmaschine für den Handwerksbetrieb zählt ebenso zum Angebotsspektrum wie die vernetzte Fertigungsstraße für den industriellen Einsatz. In der Möbelfertigung setzt HOMAG auf hochmoderne Verfahren, die ihren Kunden die Produktion von Möbeln mit maximaler Qualität ermöglicht.

Unser Produktspektrum:

Stammhaus

Pilz GmbH & Co. KG
Felix-Wankel-Straße 2
73760 Ostfildern
Deutschland

Telefon: +49 711 3409-0
E-Mail: info@pilz.de

Technischer Support

Telefon: +49 711 3409 444
E-Mail: techsupport@pilz.de