Bitte wählen Sie Ihren Standort, um direkt auf die entsprechende Pilz Landes-Homepage zu gelangen. Sollte Ihr Land nicht auswählbar sein, klicken Sie hier: Globale Seite

Schließen
Deutschland | deutsch

Zugangsbeschränkende, verstellbare Schutzeinrichtungen

Zugangsbeschränkende, verstellbare Schutzeinrichtungen

Verstellbare Schutzeinrichtungen werden eingesetzt, wenn der Zugang zu den Gefahrenbereichen nicht völlig untersagt werden kann. Das ist z.B. beim Bohren einer Bohrmaschine oder beim Kreissägeblatt der Fall. Sie müssen je nach Art der Arbeit manuell oder automatisch sowie leicht und ohne Werkzeug verstellt werden können.

Die Schutzeinrichtung muss einfach einzustellen sein, um zu vermeiden, dass das Bedienpersonal sie wegen zu komplizierter Einstellung dauerhaft in der am weitesten geöffneten Stellung belässt. Die Schutzeinrichtung darf nicht ohne weiteres abnehmbar sein.

Norm für zugangsbeschränkende, verstellbare Schutzeinrichtungen

In Europa beschreibt die Norm EN 953 (ISO 14120) maßgeblich die Anforderungen an trennende Schutzeinrichtungen.

Norm Titel
EN 953 + A1 Sicherheit von Maschinen
Trennende Schutzeinrichtungen - Allgemeine Anforderungen an Gestaltung und Bau von feststehenden und beweglichen, trennenden Schutzeinrichtungen

 

Stammhaus

Pilz GmbH & Co. KG
Felix-Wankel-Straße 2
73760 Ostfildern
Deutschland

Telefon: +49 711 3409-0
E-Mail: info@pilz.de

Technischer Support

Telefon: +49 711 3409 444
E-Mail: techsupport@pilz.de