Deutschland | deutsch

Ostfildern, 02.09.2019

Fit für die Zukunft mit Ausbildung und Studium bei Pilz - Forschung auf dem Stundenplan

Theorie pauken und praktische Übungen in der Lehrwerkstatt? Eine Ausbildung oder ein duales Studium ist heute deutlich vielseitiger und bedeutet, auch Forschung und Zukunftstechnologien hautnah kennenzulernen. Das Automatisierungsunternehmen Pilz mit Stammsitz in Ostfildern setzt deshalb auf Kooperationen mit Forschungsplattformen wie der ARENA2036. Davon profitieren alle Nachwuchskräfte bei Pilz, und aktuell elf duale Studierende und fünf Auszubildende, die Anfang September in ihre berufliche Laufbahn bei Pilz starten.

Seit diesem Jahr können die technischen Auszubildenden von Pilz ein Praktikum auf dem Stuttgarter Forschungscampus der ARENA2036 – einer Forschungsplattform, die neue Technologien für die Automobilproduktion der Zukunft entwickelt – absolvieren. „Durch die Kooperation bekommen unsere Azubis einen tiefen Einblick in die Arbeit an Forschungsprojekten. Außerdem lernen sie die Technologien von Morgen kennen und werden so fit für die Anforderungen der Zukunft“, fasst David Ballau, Instructor Vocational Training, die Kooperation zusammen. Schließlich gewinnen Digitalisierung und Automatisierung in der Industrie weiter an Bedeutung. Die Auszubildenden arbeiten aktiv in Projekten bei der ARENA2036 mit und setzen ihr Wissen rund um den Schutz von Mensch und Maschine ein.

Safety first!
Schließlich steht Maschinensicherheit im Mittelpunkt der praktischen Ausbildung beim Ostfilderner Familienunternehmen. Ein Thema, das den Lehrplan während der Ausbildung oder dem Studium optimal ergänzt. Die angehenden „Botschafter der Sicherheit“ lernen anhand praktischer Aufgaben, wie Prozesse in der Fertigung automatisiert und gleichzeitig sicher gestaltet werden können. Dafür durchlaufen sie bis zu 13 unterschiedliche Bereiche im Unternehmen – vom Customer Support über die Produktionstechnik bis hin zur Entwicklung. Eine persönliche Betreuung durch Mentoren sowie die Verantwortung für eigene Projekte stellen sicher, dass sich die individuellen Stärken während der Ausbildung herauskristallisieren und gefördert werden können.

Rundherum fit für den Joballtag
Ebenfalls gestärkt werden die soziale und kulturelle Kompetenz. Deshalb engagieren sich die Auszubildenden während eines Sozialpraktikums in der Filderwerkstatt, einer Werkstatt für psychisch kranke oder behinderte Menschen, in Ostfildern. Außerdem stehen sowohl den Studierenden als auch den Auszubildenden Auslandseinsätze in den Pilz Tochtergesellschaften offen. So können sie an den eigenen Sprachkenntnissen feilen und lernen gleichzeitig „ihre“ Arbeitswelt in einem internationalen Umfeld kennen. Damit sind Absolventen von Pilz für die Herausforderungen der Arbeitswelt gerüstet.

Für 16 Auszubildende und duale Studierende beginnt im September bei Pilz eine abwechslungsreiche Ausbildung mit spannenden Projekten.
Für 16 Auszubildende und duale Studierende beginnt im September bei Pilz eine abwechslungsreiche Ausbildung mit spannenden Projekten.

Für 16 Auszubildende und duale Studierende beginnt im September bei Pilz eine abwechslungsreiche Ausbildung mit spannenden Projekten.

Stammhaus

Pilz GmbH & Co. KG
Felix-Wankel-Straße 2
73760 Ostfildern
Deutschland

Telefon: +49 711 3409-0
E-Mail: info@pilz.de

Unternehmens- / Fachpresse

Telefon: 0711 / 3409 - 158
E-Mail: m.kurth@pilz.de