Bitte wählen Sie Ihren Standort, um direkt auf die entsprechende Pilz Landes-Homepage zu gelangen. Sollte Ihr Land nicht auswählbar sein, klicken Sie hier: Globale Seite

Schließen
Deutschland | deutsch

Ostfildern, 17.06.2015

Sichere Automatisierung für die chinesische Industrie – Pilz eröffnet Produktion in China

Das Automatisierungsunternehmen Pilz hat im chinesischen Jintan eine Fertigungsstätte eröffnet. Auch in der ersten Produktionsstätte außerhalb Europas fertigt das baden-württembergische Familienunternehmen Sicherheitsrelais PNOZ nach seinen unternehmensweiten Qualitäts-Standards. Pilz kann damit den wachsenden chinesischen Markt schneller beliefern und seine Position dort festigen.

Insgesamt stehen im chinesischen Werk über 9.000 qm Produktions-, Büro- und Lagerfläche zur Verfügung. Das Werk wurde nach neuesten Erkenntnissen der Produktionstechnik, des Umweltschutzes und der Energieeffizienz errichtet. Gefertigt werden in Jintan Sicherheitsrelais PNOZ für den chinesischen Markt nach denselben Qualitätsstandards, Prozessen und Abläufen und mit den gleichen Maschinen und Anlagen wie in den europäischen Produktionsstandorten. Sicherheitsrelais dienen durch Überwachung von Sicherheitsfunktionen wie Not-Halt oder Lichtschranken dem Schutz von Menschen an Maschinen und Anlagen. Das Sicherheitsrelais PNOZ von Pilz war das weltweit erste Produkt dieser Art.

Neben dem Werk am Stammsitz in Ostfildern (Deutschland) produziert Pilz auch in Betschdorf (Frankreich). Jintan ist zwischen den Wirtschaftszentren Nanjing und Shanghai in der Provinz Jiangsu gelegen. Die Provinz ist eine der wirtschaftlich aktivsten Regionen des Landes.

Chinesische Industrie im Wandel
„Das neue Werk setzt ein deutliches Zeichen, welche besondere Bedeutung der chinesische Markt für uns und die gesamte Automatisierungsbranche hat“, unterstreicht Thomas Pilz, geschäftsführender Gesellschafter Pilz GmbH & Co. KG, das Engagement. Die Produktionslandschaft in China ist im Wandel. Als ein Ergebnis des 12. 5-Jahres-Planes der Volksrepublik geht der Trend im produzierenden Gewerbe und im Maschinenbau hin zu Automatisierung und Sicherheit, um Qualität und Effizienz zu steigern. „Wir wollen dazu beitragen, dass China diese Ziele erreichen kann“, so Thomas Pilz.

Die Familie Pilz eröffnete mit einer feierlichen Zeremonie die erste Fertigungsstätte des Unternehmens außerhalb Europas. Zusammen mit offiziellen Vertretern der Stadt und der Provinz Jiangsu, chinesischen Industrieverbänden sowie Kunden wurde symbolisch ein rotes Band, als Zeichen für Freude, Glück und Wohlstand, durchschnitten.

Kontakt

Martin Kurth
Unternehmens- und Fachpresse
Germany
Telefon: +49 711 3409-158
E-Mail: m.kurth@pilz.de

Sabine Karrer
Fachpresse
Germany
Telefon: +49 711 3409-7009
E-Mail: s.skaletz-karrer@pilz.de


Stephan Marban
Press Relations
Austria
Telephone: +43 1 7986263-13
E-Mail: s.marban@pilz.at


Manuela Bernasconi
Press Relations
Switzerland
Telephone: +41 62 88979-33
E-Mail: m.bernasconi@pilz.ch

Feierlich eröffnet Pilz im chinesischen Jintan seine erste Produktionsstätte in Asien. Von links: Rachel Wang (Geschäftsführerin Pilz China), Li Hao(Stv. Bürgermeister von Jintan), Thomas Pilz (Geschäftsführender Gesellschafter Pilz GmbH & Co. KG), Di Zhi Qiang (Bürgermeister von Jintan), Renate Pilz (Vorsitzende der Geschäftsführung Pilz GmbH & Co. KG), Shen Xin Feng (Parteisekretär des Adminstrativ Kommitees von JTDZ), Susanne Kunschert (Geschäftsführende Gesellschafterin Pilz GmbH & Co. KG)

Stammhaus

Pilz GmbH & Co. KG
Felix-Wankel-Straße 2
73760 Ostfildern
Deutschland

Telefon: +49 711 3409-0
E-Mail: info@pilz.de

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: +49 711 3409-158
E-Mail: presse@pilz.de