Bitte wählen Sie Ihren Standort, um direkt auf die entsprechende Pilz Landes-Homepage zu gelangen. Sollte Ihr Land nicht auswählbar sein, klicken Sie hier: Globale Seite

Schließen
Deutschland | deutsch

Ostfildern, 26.04.2013

STÖBER ANTRIEBSTECHNIK setzt auf Sicherheitsfunktionen von Pilz

Die STÖBER ANTRIEBSTECHNIK GmbH & Co. KG setzt ab sofort in seinen Antriebsreglern SD6 die Sicherheitsfunktion „Sicher abgeschaltetes Moment“ (STO) einer Sicherheitskarte des Automatisierungsunternehmen Pilz ein.

Der Automatisierer Pilz verfügt über langjähriges Know-how im Bereich sichere Antriebstechnik und bietet ein umfassendes Portfolio für Antriebslösungen von Steuerungssystemen über Servoverstärker bis zu Servomotoren. Die Lösungen für die antriebsintegrierte Sicherheit von Pilz gewährleisten hohe Produktivität bei gleichzeitiger maximaler Sicherheit für das Personal. Der Antriebsregler SD6 von STÖBER ist für besondere Anforderungen an die Positioniergenauigkeit konzipiert. Einsatzgebiete sind Anwendungen mit komplexen, schnellen Bewegungsabläufen, wie etwa im Bereich Automatisierung und Robotik. "Auf der Suche nach einem Partner für die Realisierung der STO-Sicherheitsfunktion im neuen Antriebsregler haben wir uns für Pilz entschieden, da wir beim Thema Sicherheit Wert auf höchste Qualität legen" erklärt Patrick Stöber, Geschäftsführer STÖBER ANTRIEBSTECHNIK.

Die bei STÖBER eingesetzte Sicherheitskarte von Pilz stellt eine vollelektronische, verschleißfreie STO-Lösung dar, die ohne Wartungszyklen auskommt und so die Verfügbarkeit des Antriebsreglers eindrucksvoll steigert.

 


Kontakt:

Martin Kurth
Unternehmens- und Fachpresse
Telefon: +49 711 3409-158
E-Mail: m.kurth@pilz.de

Sabine Karrer
Fachpresse
Telefon: +49 711 3409-7009
E-Mail: s.skaletz-karrer@pilz.de