Bitte wählen Sie Ihren Standort, um direkt auf die entsprechende Pilz Landes-Homepage zu gelangen. Sollte Ihr Land nicht auswählbar sein, klicken Sie hier: Globale Seite

Schließen
Deutschland | deutsch

Ostfildern, 18.05.2011

Grafischer Programm-Editor PASmulti im Automatisierungssystem PSS 4000 - Programme erstellen – einfach, schnell und intuitiv

Im Automatisierungssystem PSS 4000 von Pilz steht jetzt der grafische Programm-Editor PASmulti zur Verfügung. Mit diesem lassen sich schnell und einfach Standard- als auch sicherheitsgerichtete Automatisierungsprojekte erstellen sowie das Steuerungssystem PSSuniversal PLC konfigurieren. Dazu ermöglicht eine umfangreiche Bibliothek an Sicherheits- und Standard-Softwarebausteinen eine hohe Wiederverwendbarkeit.

Durch die identische Programmierumgebung des grafischen Programm-Editors PASmulti und der Editoren nach EN / IEC 61131-3 ist eine einfache Handhabung gewährleistet. So können etwa Softwarebausteine, die durch den Anwender in PAS IL (Anweisungsliste) individuell für Standard- oder sicherheitsgerichtete Funktionen geschrieben werden, ohne Weiteres auf PASmulti übertragen werden.

Dazu steht in PASmulti eine umfangreiche Bibliothek an Softwarebausteinen zur Verfügung, beispielsweise zur Positionserfassung oder für allgemeine Funktionen wie Not-Halt, die der Anwender um selbst erstellte Softwarebausteine ergänzen kann.
Die Softwarebausteine der Software-Plattform PAS4000 vereinfachen die Erstellung von Automatisierungsprogrammen maßgeblich.
So können durch Softwarebausteine Projekte funktional gegliedert und strukturiert werden, Änderungen im Softwarebaustein werden zentral dokumentiert und verwaltet. Damit ist eine hohe Wiederverwendbarkeit gegeben, so können letztendlich Kosten gespart werden.

Per Drag and drop kann in PASmulti frei konfiguriert und schnell verknüpft werden. Dabei erleichtern einfache Symbole und Zeichen das Erstellen von Programmen.
Überdies ermöglicht es der grafische Programm-Editor PASmulti Anlagen bzw. Projekte zu modularisieren und dies in der Software dann 1:1 abzubilden. Auf diese Weise ist der Test- und Konfigurieraufwand pro Modul nur einmalig erforderlich, wodurch sich Zeit sparen lässt.

Der Programm-Editor PASmulti kann als Strukturierungshilfe betrachtet werden. Softwarebausteine, die in PAS IL und zukünftig in PAS STL geschrieben werden, sind mit dem Programm-Editor PASmulti verknüpfbar. Durch die einfache Handhabung in PASmulti lassen sich so komplexe Projekte mit Bausteinen von verschiedenen Editoren übersichtlich strukturieren.

Kontakt

Sabine Karrer
Felix-Wankel-Str. 2
73760 Ostfildern

Tel.: 0711 3409-7009
Mail: s.skaletz-karrer@pilz.de