Bitte wählen Sie Ihren Standort, um direkt auf die entsprechende Pilz Landes-Homepage zu gelangen. Sollte Ihr Land nicht auswählbar sein, klicken Sie hier: Globale Seite

Schließen
Deutschland | deutsch

Ostfildern, 03.05.2012

Umsatzplus von 27 Prozent – Starkes Wachstum in China: Pilz mit Rekordumsatz im Geschäftsjahr 2011

Mit einem Rekordumsatz von 214,3 Mio. € beendet die Unternehmensgruppe der Pilz GmbH & Co. KG mit Sitz in Ostfildern bei Stuttgart das Geschäftsjahr 2011. Insgesamt erwirtschaftete der Komplettanbieter für Sicherheits- und Standardautomatisierung ein Umsatzplus von 27 % im vergangenen Geschäftsjahr. Das Automatisierungsunternehmen expandiert weiter und hat umfangreiche Erweiterungen geplant.

Die Fläche des bestehenden Firmengeländes am Stammsitz in Ostfildern bei Stuttgart wurde durch mehrere Zukäufe verdreifacht. Ab 2014 soll hier ein neues Produktions-, Logistik- und Kundenzentrum entstehen. "Wir stellen damit die Weichen für das weitere Wachstum des Unternehmens an unserem Stammsitz", erklärt Renate Pilz, geschäftsführende Gesellschafterin der Pilz GmbH & Co. KG.

Die Zahl der Mitarbeiter im Konzern stieg weltweit um 6,6 % auf 1.500 Mitarbeiter, am Standort Ostfildern waren 735 Mitarbeiter zum 31.12.2011 beschäftigt. Im Bereich Forschung und Entwicklung blieb der Anteil der Mitarbeiter mit 30 % stabil, das Entwicklungsbudget lag bei 31,6 % des Gesamtbudgets.

Der Exportanteil stieg im vergangenen Jahr um 2,8 Prozentpunkte und lag bei Jahresabschluss bei 67,5 %. Wichtigste Auslandsmärkte für Pilz sind die unmittelbaren europäischen Nachbarn sowie die USA, China und Japan. Zu den Ländern mit dem stärksten Umsatzwachstum 2011 zählen China mit einem Plus von über 50 Prozent sowie Mexiko. Mit der Gründung der indischen Tochtergesellschaft Pilz India Pvt Ltd ist der Automatisierungsexperte seit 2011 mit 28 Tochtergesellschaften und Niederlassungen weltweit vertreten.

Das Unternehmen hat seine Geschäftstätigkeit im vergangenen Wirtschaftsjahr mit Blick auf die Bahnbranche nochmals ausgeweitet. Ziel der Aktivitäten ist der Einsatz von industrieerprobten Automatisierungslösungen für die Modernisierung der bestehenden Signal- und Stellwerkstechnik. "Das Interesse an unseren Lösungen auf Seiten der Bahnindustrie ist für Pilz eine Bestätigung, dass unsere Produkte auch den hohen Sicherheitsanforderungen der Schiene entsprechen", fasst Renate Pilz zusammen.

Die Pilz GmbH & Co. KG unterstreicht mit ihrem im vergangenen Geschäftsjahr vorgestellten, neuen Markenauftritt ihre Ausrichtung als Lösungsanbieter für die industrielle Automatisierung. Der Automatisierungsexperte hat sich durch innovative Produkte zu einer der starken Marken in der Industrie entwickelt. " Weltweit gilt Pilz heute als Synonym für Sicherheit in der industriellen Automatisierung. Daran hat auch 2011 unser umfangreiches Dienstleistungsportfolio großen Anteil gehabt", erklärt Renate Pilz. Das Produktportfolio besteht aus Sensorik, Steuerungstechnik und Aktorik. Im vergangenen Geschäftsjahr entwickelte sich die Sensorik mit einem Umsatzplus von 40 Prozent besonders positiv.

In das laufende Geschäftsjahr 2012 ist das Unternehmen sehr gut gestartet. "Mit unserem Auftragseingang liegen wir bislang komplett im Plan", berichtet Renate Pilz. Das Unternehmen rechnet 2012 mit einem Umsatzwachstum von 10 Prozent .

 

Kontakt:

Martin Kurth                                    
Unternehmens- und Fachpresse
Germany       
Telefon: +49 711 3409-158              
E-Mail: m.kurth@pilz.de                    

Sabine Karrer
Fachpresse
Germany
Telefon: +49 711 3409-7009
E-Mail: s.skaletz-karrer@pilz.de     

Stephan Marban
Press Relations
Austria
Telephone: +43 1 7986263-13
E-Mail: s.marban@pilz.at

Manuela Bernasconi
Press Relations
Switzerland
Telephone: +41 62 88979-33
E-Mail: m.bernasconi@pilz.ch