Schweiz | deutsch

Mit Industrial Security Mensch und Maschine vor Gefahren schützen.

Industrie 4.0, Safety und Security

Durch die steigende Vernetzung der Produktion mit der IT steigt auch die Gefahr durch Manipulation. Mit Industrial Security wollen wir nicht nur Menschen und unsere Umwelt vor Gefahren schützen, sondern auch Geräte, Maschinen und Anlagen vor unerlaubten Zugriffen und Manipulationen. Nur so ist die funktionale Sicherheit von Maschinen und Anlagen gewährleistet, denn Angriffe auf die IT können negative Auswirkungen auf die funktionale Sicherheit haben.

Neu: Geben Sie Manipulation keine Chance!

SecurityBridge schützt Ihre Steuerungen

Schützen Sie die konfigurierbare Kleinsteuerung PNOZmulti 2 und das Automatisierungssystem PSS 4000 vor unbefugtem Zugriff! Mit der SecurityBridge sind Pilz-Steuerungen auf der sicheren Seite!

Mehr zur SecurityBridge

Industrial Security in der Automatisierungstechnik

Die Welt der Automatisierung verschmilzt mit der IT-Welt. Dies stellt neue Herausforderungen sowohl an den Personenschutz (Safety) als auch an den Schutz der sensiblen Daten einer Maschine (Security). Sie müssen mit Blick auf den Safety-Aspekt prüfen, inwieweit Security-Themen die funktionale Sicherheit beeinflussen. Im Interview erklärt Harald Wessels, Product Manager, Product and Technology, Pilz GmbH & Co. KG warum die Bedeutung von Industrial Security steigt, wie Safety und Security zusammenhängen und welchen Herausforderungen wir uns in der Zukunft stellen müssen.

Normative Grundlagen von Industrial Security

Wenn Mensch und Roboter Hand in Hand arbeiten und die Welt der Automatisierung mit der IT-Welt verschmilzt, steigen die Sicherheitsanforderungen. Mensch und Maschine, aber auch Daten und Know-how müssen verlässlich vor Gefahren, unbefugtem Zugriff und Missbrauch geschützt werden. Im Interview beantwortet Bernd Eisenhuth, CMSE, Customer Support, Pilz GmbH & Co. KG, welche normativen Grundlagen es für die Industrial Security gibt und welchen Anforderungen Industrial Security entsprechen muss.

Wie man Security-Lücken umgeht

Security-Lücken in der Automatisierung können verheerende Folgen nach sich ziehen. In diesem Interview warnt Frank Eberle, Software Developer Network Systems, Advanced Development, Pilz GmbH & Co. KG vor möglichen Gefahren, die von Security-Lücken ausgehen können. Schließlich zeigt er Lösungsansätze auf, wie die Lücken geschlossen werden können.

Pilz Security Advisories

Unter folgendem Link veröffentlichen wir Security Advisories zu analysierten Sicherheitsschwachstellen, die unsere Produkte betreffen. In unseren Security Advisories finden Sie Informationen wie Sie diese Sicherheitsschwachstellen z.B. durch ein Softwareupdate beheben können.

Download Security Advisories

Pilz Security Advisories

Erfahren Sie mehr zu Industrie 4.0 bei Pilz:

Contact

Pilz lndustrieelektronik GmbH
Gewerbepark Hintermättli
5506 Mägenwil
Schweiz

Telefon: +41 62 88979 30
E-Mail: pilz@pilz.ch

Technischer Support

Telefon: +41 62 88979 30
E-Mail: techsupport@pilz.ch