PILZ Inside Automation
Ausgabe 2 2019 / 27.02.2019
Sehr geehrte Damen und Herren,

Schwerpunkt dieses Newsletters ist das Thema Industrial Security. Was sollten Sie beachten, damit Ihre Anlagen vor Hackerangriffen geschützt sind? Wann spricht man von einer gelungenen Security Maßnahme? Wir stellen Ihnen praxisgerechte Lösungsansätze vor. Außerdem haben wir für Sie ein Security-Regelwerk zusammengestellt. Damit unterstützen Sie Ihre Mitarbeiter und Kollegen aktiv, Security-Maßnahmen am Arbeitsplatz einzuhalten und so die Sicherheit vertraulicher Daten im Unternehmen zu gewährleisten. Mit unserem neuen Whitepaper zum Thema gibt es noch mehr Tipps für mehr Security.
Ist smarter automatisch sicherer?

Industrie 4.0 wird Auswirkungen auf die „Sichere Automation“ haben. Wenn Produktionsabläufe flexibler werden und Maschinen- sowie Anlagenteile autonomer muss auch die Sicherheit neu betrachtet werden!
Weitere Informationen

Produkte

Mensch-Roboter-Kollaboration: Berühren ist erlaubt!

Dank der Sicherheitstechnik von Pilz können Mensch und Roboter sorglos Hand in Hand arbeiten und zwar ganz ohne Schutzzaun! Berühren ist ausdrücklich erlaubt!
Weniger Serviceeinsätze und erhöhte Anlagenverfügbarkeit dank Safety Device Diagnostic

Intelligente und vernetzte Produktionsprozesse können die Produktivität deutlich steigern. Hierfür müssen jedoch vielfältige Daten verfügbar sein. Die Safety Device Diagnostics unterstützt Sie dabei. Unsere Diagnose-Lösung liefert detaillierte Diagnosedaten.
Automatisierungssystem PSS 4000-R jetzt mit M12-Schnittstelle für Bahnanwendungen

Die bisherigen Kopfmodule mit RJ45-Schnittstelle sind ab sofort als Variante mit M12-Schnittstelle verfügbar. Stellen Sie sich Ihr Automatisierungssystem individuell zusammen – informieren Sie sich jetzt!

Unternehmen

Besuchen Sie uns am 20.4. - 24.04.20 auf der Hannover Messe!

Informieren Sie sich in Hannover über unsere Produktneuheiten und Innovationen! Sie finden uns in Halle 9, Stand D17. Dieses Jahr erstmals mit dem neuen Demonstrator mit herstellerunabhängigem Modultausch und neuer Systemarchitektur.