Bitte wählen Sie Ihren Standort, um direkt auf die entsprechende Pilz Landes-Homepage zu gelangen. Sollte Ihr Land nicht auswählbar sein, klicken Sie hier: Globale Seite

Schließen
Schweiz | deutsch

Not-Aus-Schaltung

Die Not-Halt-Schaltung wird häufig mit der Not-Aus-Schaltung verwechselt. Hauptunterschiede liegen in der Reaktion beim Drücken des Not-Halt- beziehungsweise des Not-Aus-Tasters. Im Falle des Not-Halt werden die gefahrbringenden Bewegungen gestoppt. Im Falle des Not-Aus wird das System energiefrei geschaltet, was bei elektrischen Gefährdungen (elektrischer Schlag) notwendig ist.

Beide Systeme bestehen in der Regel aus einem oder mehreren Not-Aus- / Not-Halt-Tastern welche über ein Sicherheitsschaltgerät die jeweiligen Gefährdungen abschalten. Notwendig sind Not-Aus oder Not-Halt in Europa aufgrund der Maschinenrichtlinie (2006/42/EG) und den danach harmonisierten Normen EN ISO 12100, EN 60204-1 und EN ISO 13850.

Die englische Bezeichnung E-Stop wird häufig falsch als Not-Aus übersetzt. Korrekt wäre die Übersetzung Not-Halt.


Betroffene Normen:

EN ISO 12100:2010 - SICHERHEIT VON MASCHINEN - ALLGEMEINE GESTALTUNGSLEITSAETZE - RISIKOBEWERTUNG UND RISIKOMINDERUNG

EN 60204-1:2010 - SICHERHEIT VON MASCHINEN - ELEKTRISCHE AUSRUESTUNG VON MASCHINEN - TEIL 1: ALLGEMEINE ANFORDERUNGEN

EN ISO 13850:2008 - SICHERHEIT VON MASCHINEN - NOT-HALT - GESTALTUNGSLEITSAETZE