Vergleichen 0
Videotutorials
Schweiz | deutsch
Sie vergleichen jetzt von 6 Produkten

Erweiterungsmodule für die konfigurierbaren Steuerungssysteme PNOZmulti 2

Steuerungssysteme – flexibel erweiterbar

Erweiterungsmodule für die konfigurierbaren Steuerungssysteme PNOZmulti 2

Haben Sie das passende Basisgerät für Ihre Applikation ausgewählt? Je nach Anforderung lassen sich an das Basisgerät von PNOZmulti 2 verschiedene Erweiterungsmodule andocken: Zum Beispiel E-A-Module, Motion-Monitoring-Module sowie Verbindungsmodule. Mit den Verbindungsmodulen zum Anschluss von dezentralen Modulen PDP67 realisieren Sie beispielsweise große Maschinen und Anlagen. Die Motion-Monitoring-Module sorgen für eine sichere Überwachung Ihrer Antriebe. So können Sie das System entsprechend Ihrer Applikation einfach anpassen.

Die Hardware-Konfiguration stellen Sie ganz einfach im PNOZmulti Configurator zusammen. Bei der Positionierung der Module unterstützt Sie das Softwaretool. Die Erweiterungsmodule werden abhängig vom Typ links oder rechts vom Basisgerät angeschlossen.

Analoge Eingangssignale sicher überwachen mit PNOZmulti 2!

Die Produktfamilie der konfigurierbaren, sicheren Kleinsteuerungen PNOZmulti 2 wurde um das sichere Analogeingangsmodul PNOZ m EF 4AI erweitert (bis zu PL e, SIL CL 3). Es stellt vier voneinander unabhängige, sichere analoge Stromeingänge zur Verfügung. Diese Eingänge eignen sich für den Anschluss von Messumformern oder Gebern mit standardisierten Stromsignalen. Es lassen sich beliebige Messgrößen, wie Druck, Temperatur, Füllstand, Distanz usw. sicher erfassen.

Im Softwaretool PNOZmulti Configurator stehen Ihnen komfortable Elemente zur Parametrierung bereit: Grenzwert- und Bereichsüberwachung sind mit wenigen Mausklicks individuell konfiguriert. Zudem können Sie bereits beim Konfigurieren die analogen Messwerte in numerische Größen mit beliebiger Maßeinheit skalieren. Arithmetische Funktionen wie Mittelwertbildung oder Differenzberechnung erleichtern Ihnen den Einsatz für spezielle Applikationen.

Als Anwender profitieren Sie außerdem von einer schnellen Inbetriebnahme, geringem Verdrahtungsaufwand und komfortabler Diagnose. Gerade auch in Kombination mit der Visualisierungssoftware PASvisu können Analogwerte angezeigt und ausgewertet werden.

Mit dem analogen Eingangsmodul ist das PNOZmulti 2 neben vielfältigen Einsatzmöglichkeiten insbesondere für die Verfahrens-/Prozesstechnik geeignet. Sie können das Analogeingangsmodul ab der Software-Version 10.8 des PNOZmulti Configurators einsetzen.


Ihre Einsatzvorteile:

  • schnelle und einfache Projektierung: Softwarebausteine für Eingang, Plausibilität, Skalierung und arithmetische Funktionen
  • 4 voneinander unabhängige, sichere analoge Stromeingänge, jeder Eingang separat konfigurierbar
  • Strombereich: 4-20 mA, Messbereich: 0-25 mA, Auflösung: 15-Bit + Vorzeichen-Bit
  • flexibler Einsatz: Grenzwerte frei parametrierbar
  • schnelle Reaktionszeiten: Modulprogramm-Technik mIQ mit dezentraler Verarbeitung im Modul
  • komfortable Diagnose: bis zu 6 Analogwerte können pro Modul an Feldbus übergeben werden
  • Basisgeräte: am PNOZ m B1 zwölf, am PNOZ m B0 sechs Erweiterungsmodule anschließbar

Ihre Vorteile

  • schnelles Time-to-market, da Ein- und Ausgänge mit dem Softwaretool PNOZmulti Configurator frei konfigurierbar sind
  • einfach und wirtschaftlich erweitern – mithilfe passender Module
  • große Applikationen durch verlinkbare Basisgeräte möglich
  • dezentral erweiterbar im Feld mit sicherer Sensorik
Ihre Vorteile

Für jeden Einsatzfall die richtige Lösung

  • PNOZ m EF 16 DI: sicheres Eingangsmodul mit 16 sicheren Eingängen
  • PNOZ m EF 8DI4DO: sicheres Eingangsmodul/Halbleiterausgangsmodul mit 8 sicheren Eingängen und 4 sicheren Halbleiterausgängen, je nach Anwendung bis zu PL e und SIL CL 3
  • PNOZ m EF 4DI4DOR: sicheres Eingangsmodul/Relaisausgangsmodul mit 4 sicheren Eingängen und 4 Relaisausgängen/Sicherheitsausgängen, je nach Anwendung bis zu PL e und SIL CL 3
  • PNOZ m EF 1MM: zur sicheren Überwachung von einer Achse
  • PNOZ m EF 2MM: zur sicheren Überwachung von zwei Achsen
  • PNOZ m EF 8DI2DOT: zweipoliges Halbleiterausgangsmodul zur Ansteuerung von Pressensicherheitsventilen oder anderen Aktoren, die zweipolig geschaltet werden müssen
  • PNOZ m EF 4AI: sicheres Analogeingangsmodul mit vier sicheren analogen Stromeingängen zur sicheren und exakten Überwachung von Prozesswerten bis zu PL e / SIL CL 3
  • PNOZ m ES 14DO: nur am Basisgerät PNOZ m B1, Ausgangsmodul für nicht-sichere Standardanwendungen
  • PNOZ m EF PDP Link: sicheres Linkmodul zum Anschluss der dezentralen Module PDP 67
  • PNOZ m EF Multi Link: sicheres Linkmodul zur Verknüpfung von mehreren PNOZmulti Basisgeräten

Erweiterungsmodule – für besondere Ansprüche

Zweipolig schalten – für sichere Pressenanwendungen

Überwachen Sie mechanische Pressen sicher! Dafür steht Ihnen das zweipolige Halbleiterausgangsmodul PNOZ m EF 8DI2DOT für Anwendung bis zu PL e / SIL CL 3 zur Verfügung.
Zwei Sicherheitsausgänge dienen der Ansteuerung von Pressensicherheitsventilen oder anderen Aktoren, die zweipolig geschaltet werden müssen. Die acht Eingänge können Sie mit einer individuellen Filterzeit konfigurieren, um einen störungsfreien Betrieb mit unterschiedlichen Eingangssignalen zur ermöglichen. Die zwei Testtaktausgänge dienen der Querschlusserkennung.

Die zertifizierten Pressenbausteine im Softwaretool PNOZmulti Configurator machen den Einsatz des PNOZ m EF 8DI2DOT einfach und ökonomisch. Wählen Sie beispielsweise zwischen Pressenbausteinen für Betriebsarten, Nockenschaltwerk, Lichtvorhang oder Impulserkennung. Ein besonderes Plus ist die Möglichkeit, ein eigenständiges Modulprogramm (mIQ) zu konfigurieren. Dieses wird lokal mit sehr kurzen Zykluszeiten von ca. 3 ms auf dem Modul ausgeführt. Da die Ausgangsansteuerung sehr schnell ist, profitieren Sie von sehr kurzen Reaktionszeiten mit <8 ms. Zudem eignet sich das Halbleiterausgangsmodul PNOZ m EF 8DI2DOT dank seiner schmalen Baubreite von 22,5 mm besonders für Retrofit.

Sichere Überwachung von Antrieben

Die sicheren Motion-Monitoring-Module für die konfigurierbaren sicheren Kleinsteuerungen PNOZmulti 2 sorgen für eine sichere Überwachung Ihrer Antriebe. So werden Ihre Maschinen und Anlagen noch produktiver! Folgende Funktionen stehen Ihnen zur Verfügung:

-  Sicherheitsfunktionen nach EN 61800-5-2 (elektrische Leistungsantriebssysteme mit einstellbarer Drehzahl)

PNOZmulti 2 ist an alle gängigen Inkrementalgeber über eine industriegeeignete Schnittstelle MINI-IO – mittels antriebsspezifischer Verbindungskabel – anschließbar.

Die sicheren Motion-Monitoring-Module werden über das Softwaretool PNOZmulti Configurator mit zertifizierten Softwarebausteinen einfach parametriert. Dafür wird ein eigenständiges Modulprogramm (mIQ) erstellt und auf dem Modul ausgeführt. Für Sie als Anwender hat das ganz erhebliche Vorteile: So ist ein feingranulares Konfigurieren mehrerer Überwachungsbereiche – wie beispielsweise Geschwindigkeit oder Drehzahl – möglich. Diese werden dann auf dem Erweiterungsmodul lokal ausgeführt. Das Basisgerät wird dadurch entlastet.

Erweiterungsmodule – für besondere Ansprüche

PNOZmulti 2 – dezentral erweiterbar

Die Steuerungssysteme PNOZmulti 2 sind über Linkmodule zur Dezentralisierung und zur sicheren Kommunikation mehrerer Basisgeräte untereinander erweiterbar. Somit realisieren Sie Sicherheitsfunktionen an komplexeren Maschinen und Anlagen einfach!

  • Dezentral im Feld: Das PDP-Linkmodul PNOZ m EF PDP Link dient als Schnittstelle für die dezentralen Module PDP67 (nach Schutzart IP67) zum Basisgerät. Die Signale der angeschlossenen Sensoren werden direkt aus dem Feld zur weiteren Verarbeitung an das Basisgerät weitergeleitet. Mit bis zu 16 PDP67-Modulen an einem Basisgerät erhöht sich die Anzahl der anschließbaren Sensoren um 64. So sieht eine wirtschaftliche Lösung aus!
  • Komplexe Aufgaben – eine Teamarbeit: Das Multi-Linkmodul PNOZ m EF Multi Link ermöglicht einen einfachen und sicheren Datenaustausch mehrerer Basisgeräte untereinander. Dank des modularen Aufbaus von PNOZmulti 2 können Sie an einem Basisgerät unterschiedliche Topologien mit bis zu vier Linkmodulen realisieren. So verbinden Sie mehrere PNOZmulti-Einheiten zur Umsetzung von Sicherheitsfunktionen komplexer Maschinen und Anlagen miteinander.
PNOZmulti 2 – dezentral erweiterbar

Unser Produktspektrum: PNOZmulti 2 Erweiterungsmodule

PNOZmulti 2 – sichere E/A-Module

Es stehen verschiedene Module, wie Eingangsmodule, Relais- und Halbleiter-Ausgangsmodule, Motion-Monitoring-Module und Verbindungsmodule, zur Verfügung.

PNOZmulti 2 - Standard E/A-Module

Ausgangsmodule für nicht sichere Standardanwendungen

Download

Bitte haben Sie etwas Geduld, während die Daten geladen werden

Bitte haben Sie etwas Geduld, während die Daten geladen werden

Contact

Pilz lndustrieelektronik GmbH
Gewerbepark Hintermättli
5506 Mägenwil
Schweiz

Telefon: +41 62 88979 30
E-Mail: pilz@pilz.ch

Technischer Support

Telefon: +41 62 88979 30
E-Mail: techsupport@pilz.ch