Bitte wählen Sie Ihren Standort, um direkt auf die entsprechende Pilz Landes-Homepage zu gelangen. Sollte Ihr Land nicht auswählbar sein, klicken Sie hier: Globale Seite

Schließen
Schweiz | deutsch

Ostfildern, 24.09.2015

Pilz auf der SPS IPC Drives 2015 (Halle 9, Stand 370) – Sicherheit und Automation aus einer Hand

Auf der diesjährigen Messe SPS IPC Drives in Nürnberg (24. - 26.11.2015) zeigt Pilz sein Angebot an kompletten Lösungen für Automatisierungsaufgaben: Von der Sensorik über die Steuerungstechnik bis hin zur Antriebstechnik – Sicherheit und Automation aus einer Hand! Zusammen mit den anderen Partnern der Forschungsplattform SmartFactory KL stellt Pilz außerdem auf dem Gemeinschaftsstand in Halle 3a Automatisierungskonzepte für Industrie 4.0 vor.

Zu den in Nürnberg vorgestellten Neuheiten gehört das neue Basisgerät m B1 für die konfigurierbaren Steuerungssysteme PNOZmulti 2. Es bietet mehr Leistung für Maschinen mit größerem Funktionsumfang und verfügt über zwei integrierte Ethernet-Ports. Kurze Stillstandzeiten und hohe Anlagenverfügbarkeit sind garantiert durch den Anschluss an alle gängigen Feldbussysteme über entsprechende Erweiterungsmodule.

Software als Bindeglied zwischen Sicherheit und Automation

Ebenfalls in Nürnberg vorgestellt wird die Version 10.0.0 des PNOZmulti Configurators. Mit ihm lassen sich alle Steuerungssysteme PNOZmulti inklusive PNOZmulti Mini und PNOZmulti 2 komfortabel bedienen. Die neue Version unterstützt beispielsweise die Konfiguration von speziellen Modulprogrammen. So erlaubt das Modulprogramm bei den Motion Monitoring Modulen das Konfigurieren mehrerer Überwachungsbereiche, wie beispielsweise Geschwindigkeit oder Drehzahl, die dann auf dem Erweiterungsmodul lokal ausgeführt werden. Für den Anwender bedeutet das eine höhere Flexibilität in der Applikation.

„Der Software kommt in modernen Automatisierungskonzepten eine zentrale Rolle zu. Ihre Aufgabe ist es, Einrichtung und Betrieb der immer komplexeren Maschinen und Anlagen möglichst einfach zu halten. Zudem ist sie das entscheidende Bindeglied zwischen Sicherheit und Automation: Ein Werkzeug für beide Welten, das ist unser Anspruch“, erklärt Renate Pilz, Vorsitzende der Geschäftsführung der Pilz GmbH & Co. KG.

Pilz präsentiert auf der SPS IPC Drives seine vielfältigen Software-Werkzeuge live auf dem Stand. Ein Highlight ist die webbasierte Visualisierungssoftware PASvisu. Mit ihr lassen sich Maschinen- und Anlagenzustände nicht nur visualisieren, sondern aktiv steuern und bedienen. PASvisu setzt dafür auf die enge Verzahnung von Steuerung und Visualisierung. Die plattformunabhängige Visualisierungssoftware kann auf den kompletten Datenbestand von Automatisierungsprojekten mit Pilz Steuerungslösungen zugreifen. Die per „Drag and Drop“ individuell gestaltbare Bedienoberfläche verleiht der Maschine ein individuelles Gesicht.

Dienstleistungen für mehr Sicherheit und Wirtschaftlichkeit

Als Komplettanbieter berät und unterstützt Pilz entlang des gesamten Maschinenlebenszyklus. Am Stand von Pilz in Nürnberg können sich die Besucher über die passgenauen Dienstleistungen wie zum Beispiel für die Risikobeurteilung, das Sicherheitskonzept und die Validierung, bis hin zur CE-Zertifizierung, informieren. Das breite Schulungsangebot mit der Qualifikation zum CMSE® – Certified Machinery Safety Expert rundet das Dienstleistungsportfolio ab.

Pilz auf dem Gemeinschaftsstand von SmartFactory KL

Als Mitglied der Forschungsplattform SmartFactory KL beteiligt sich Pilz aktiv an der Ausarbeitung einheitlicher Standards für Industrie 4.0 und ist auch am Gemeinschaftsstand „Automation meets IT“ in Halle 3a vertreten. Zu sehen ist eine Produktionslinie, die gemeinsam mit den Partnern der SmartFactory KL entwickelt wurde. Sie zeigt die praktische Anwendung zentraler Aspekte von Industrie 4.0. Im Demonstrator dient ein Lagermodul von Pilz als intelligenter, automatisierter Speicher für die Werkstückträger.

Pilz stellt aus in Halle 9, Stand 370. Weitere Informationen zum Messeauftritt von Pilz unter: http://www.pilz.de/sps-ipc-drives 

Kontakt

Martin Kurth
Unternehmens- und Fachpresse
Germany
Telefon: +49 711 3409-158
E-Mail: m.kurth@pilz.de

Sabine Karrer
Fachpresse
Germany
Telefon: +49 711 3409-7009
E-Mail: s.skaletz-karrer@pilz.de


Stephan Marban
Press Relations
Austria
Telephone: +43 1 7986263-13
E-Mail: s.marban@pilz.at


Manuela Bernasconi
Press Relations
Switzerland
Telephone: +41 62 88979-33
E-Mail: m.bernasconi@pilz.ch
 

Pilz bietet Herstellern und Betreibern komplette Lösungen für Sicherheit und Automation. In Nürnberg auf der SPS IPC Drives 2015 zeigt Pilz skalierbare Lösungen mit  Sensorik, Steuerungs- und Antriebstechnik komplettiert durch die passenden Bedien- und Visualisierungsgeräte.

Contact

Pilz lndustrieelektronik GmbH
Gewerbepark Hintermättli
5506 Mägenwil
Schweiz

Telefon: +41 62 88979 30
E-Mail: pilz@pilz.ch

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: +49 711 3409-158
E-Mail: presse@pilz.de