Bitte wählen Sie Ihren Standort, um direkt auf die entsprechende Pilz Landes-Homepage zu gelangen. Sollte Ihr Land nicht auswählbar sein, klicken Sie hier: Globale Seite

Schließen
Schweiz | deutsch

Ostfildern, 09.04.2015

Plus für Diagnose und Gestaltungsfreiheit

Pilz erweitert das Schutztürsystem PSENslock um aktuell zwei neue Produktvarianten: Zur Verfügung steht nun eine neue Variante, die erweiterte Diagnosefunktionen bietet, sowie eine weitere neue Variante, die ein Schalten von OSSD-Ausgängen (Output Signal Switching Device) unabhängig von der Zuhaltung ermöglicht. PSENslock bieten so entweder eine schnellere Diagnose oder ein Plus an Gestaltungsfreiheit, je nach Aufgabenstellung.

PSENslock bietet sichere Schutztürüberwachung mit elektromagnetischer Prozesszuhaltung für Türen, Klappen und Hauben in einem kompakten Produkt.
Die neue Variante mit erweiterter Diagnosefunktion bietet vor allem in Anwendungsbereichen, in denen mehrere PSENslock zum Einsatz kommen, einen zusätzlichen Nutzen:. Der Anwender erkennt sofort, an welcher Stelle eine Zuhaltung, z.B. aufgrund von Verschmutzung, nicht aktiviert worden ist. Dies spart Zeit, da im Fehlerfall eine schnellere Diagnose möglich ist.
Die zweite neue Variante des sicheren Schutztürsystems ermöglicht ein Schalten der OSSDs (Output Signal Switching Device), unabhängig vom Zustand der Zuhaltung. Dies verspricht dem Anwender höhere Flexibilität und mehr Gestaltungsspielraum bei der Umsetzung seiner Applikation.
Dabei sind PSENslock für Anwendungen bis PL e nach EN ISO 13849-1, SIL 3 nach EN/IEC 62061 ausgelegt.
Offen angelegt, lässt sich das Schutztürsystem an alle handelsüblichen Auswertegeräte sowie auch an Pilz Steuerungstechnik – die Sicherheitsrelais PNOZ, die konfigurierbaren Steuerungssysteme PNOZmulti und das Automatisierungssystem PSS 4000 – anschließen. Darüber hinaus sind Reihenschaltungen mit sicherer Sensorik PSEN von Pilz – den sicheren Schutztürsystemen PSENslock, PSENsgate und dem codierten Sicherheitsschalter PSENcode – möglich.

Mehr Informationen zum Produkt unter https://www.pilz.com/eshop/b2b/publicinit.do?category=00106002227061

 Kontakt

 Martin Kurth
 Unternehmens- und Fachpresse
 Germany
 Telefon: +49 711 3409-158
 E-Mail: m.kurth@pilz.de


 Sabine Karrer
 Fachpresse
 Germany
 Telefon: +49 711 3409-7009
 E-Mail: s.skaletz-karrer@pilz.de


 Stephan Marban
 Press Relations
 Austria
 Telephone: +43 1 7986263-13
 E-Mail: s.marban@pilz.at


 Manuela Bernasconi
 Press Relations
 Switzerland
 Telephone: +41 62 88979-33
 E-Mail: m.bernasconi@pilz.ch

Pilz erweitert das Schutztürsystem PSENslock um aktuell zwei neue Produktvarianten: Zur Verfügung stehen nun erweiterte Diagnosefunktionen sowie ein Schalten von OSSD-Ausgängen (Output Signal Switching Device) unabhängig von der jeweiligen Zuhaltung.

Contact

Pilz lndustrieelektronik GmbH
Gewerbepark Hintermättli
5506 Mägenwil
Schweiz

Telefon: +41 62 88979 30
E-Mail: pilz@pilz.ch

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: +49 711 3409-158
E-Mail: presse@pilz.de