Bitte wählen Sie Ihren Standort, um direkt auf die entsprechende Pilz Landes-Homepage zu gelangen. Sollte Ihr Land nicht auswählbar sein, klicken Sie hier: Globale Seite

Schließen
Schweiz | deutsch

29.07.2016

Safety und Security – zwei Seiten derselben Medaille?

Erfahren Sie jetzt mehr über die neuen Sicherheitsanforderungen für Industrie-4.0-Anlagen.

Mit der Weiterentwicklung der Automatisierungslandschaft hin zu Industrie 4.0 kommen neue Sicherheitsanforderungen auf Unternehmen zu. Die Welt der Automatisierung verschmilzt mit der IT-Welt. Safety & Security sind daher wichtige Voraussetzungen für das Funktionieren von Industrie-4.0-Anlagen. Im Unterschied zu traditionellen Produktionsanlagen verfügen diese über Schnittstellen zu ihrer Umgebung.


Was unterscheidet Safety von Security?

Safety verlangt, dass Restrisiken, die von einer Maschine oder Anlage ausgehen, akzeptable Werte nicht übersteigen. Das schließt sowohl Gefährdungen der Umgebung der Anlage (z. B. Umweltschäden) als auch Gefährdungen innerhalb der Anlage (z. B. der Personen, die sich in
der Anlage aufhalten) ein.

Security betrifft den Schutz einer Maschine oder Anlage vor unbefugten Zugriffen von außen sowie den Schutz sensibler Daten vor Verfälschung, Verlust und unbefugtem Zugriff im Innenverhältnis. Das schließt explizite Angriffe und unbeabsichtigte Security-Vorfälle ein.


Anforderungen an Safety und Security

Industrie-4.0-Anlagen können sich in Zukunft autonom rekonfigurieren und optimieren. Dies erfordert jedoch eine Neu-Bewertung der Sicherheit (Safety & Security) im laufenden Betrieb durch die Anlage. Ferner muss sichergestellt werden, dass durch verbleibende Security-Lücken keine hohen Safety-Risiken entstehen.

Ganzheitliche Sicherheitskonzepte erfordern nicht nur ein Zusammenspiel von Safety & Security. Vielmehr bedarf es zunehmend speziell darauf ausgerichteter Systemarchitekturen, die offenen Standards folgen und herstellerübergreifende Betrachtungen einbeziehen. Mit Blick
auf den Safety-Aspekt ist zu prüfen, inwieweit Security-Themen die funktionale Sicherheit beeinflussen.


Unser Angebot für Sie

Sie möchten wissen, wie Sie Ihre Produktion vor Cyberattacken schützen können und dabei die Safety nicht beeinträchtigen? Unsere Experten geben Ihnen dazu gerne Auskunft! Besuchen Sie unser Seminar „Netzwerkplanung hinsichtlich Security in der industriellen Kommunikation“ am 26. Oktober oder buchen Sie das Seminar als Inhouse-Schulung in Ihrem Unternehmen!


Weitere Informationen:

Infos und Anmeldungen zum Seminar

Whitepaper Industrie 4.0

Industrie 4.0 bei Pilz

Industrie-4.0-fähiges Automatisierungssystem PSS 4000

Contact

Pilz lndustrieelektronik GmbH
Gewerbepark Hintermättli
5506 Mägenwil
Schweiz

Telefon: +41 62 88979 30
E-Mail: pilz@pilz.ch

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: +49 711 3409-158
E-Mail: presse@pilz.de