Österreich | deutsch

Schulungs- und Lernsysteme

Die Pilz Education Systems PES

Pilz Education Systems PES

Pilz Education Systems PES sind modulare Schulungs- und Lernsysteme mit modernen, industriell eingesetzten Bauteilen für den praktischen Unterricht in der Elektrotechnik. PES bestehen aus verschiedenen Sicherheits- und Automatisierungsfunktionen, übersichtlich auf einem Bedienfeld angeordnet.

Mit den Lernsystemen können angehende Elektrotechniker das Programmieren von Steuerungen oder das Realisieren von Sicherheitsfunktionen von Maschinen und Anlagen realitätsnah erlernen.

Optimale Lernsysteme für den Wissenstransfer im Bereich der sicheren Automatisierung

Die Lernsysteme sind ein optimales Hilfsmittel für den Wissenstransfer für Trainees, Auszubildende und Studenten und bieten maximalen Praxisbezug im Unterricht. Gerne werden die Systeme auch in der betrieblichen Erwachsenenbildung eingesetzt.

Die Schulungs- und Lernsysteme vermitteln:

  • wie die Maschinenrichtlinie 2006/42/EG richtig umzusetzen ist und
  • welche Anforderungen an Sicherheitsfunktionen von Maschinen und Anlagen nach DIN EN ISO 13849-1 gestellt werden.
Modulare Schulungs-und Lernsysteme

Pilz Education Systems PES als perfekte Unterrichtsunterstützung an Schulen und Universitäten

  • Simulationsmodule für den praktischen Unterricht in vielen Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus
  • Inbetriebnahme und Konfiguration von Sicherheits- und Automatisierungsfunktionen von Maschinen direkt am System
  • Einsatz sowohl im Labor als auch in Schulungsräumen
  • modulare Erweiterung und einfacher Austausch von einzelnen Bausteinen
  • mit dabei: Übungsaufgaben, technischen Dokumentationen und Hintergrundinformationen (englisch und deutsch)

Um die vollständige Simulation einer Maschine zu gewährleisten, sind je ein Modul aus den Bereichen Sensorik, Logik und Aktorik aus untenstehendem Produktspektrum erforderlich. Für jedes Bedienelement gibt es eine Vielzahl an Erweiterungsmodulen.

Eine Information darüber, welche Erweiterungsmodule zu jedem Bedienelement Sie zusammen einsetzen können, finden Sie beim jeweiligen Bedienelement.

Kombinationsmöglichkeiten für einen schnellen Lernerfolg

Alle Bedienfelder der PES können unterschiedlich miteinander kombiniert werden. Hier finden Sie drei Beispiele, wie Sie die Module für Ihre Schulungszwecke optimal miteinander kombinieren können:

Bedienfelder der Pilz Education Systems - Set XS

Set XS:

Einfache Schaltungen sorgen für einen ersten Überblick im Thema Sicherheitstechnik. Diese Bedienfelder sind ein optimaler Einstieg für Personen ohne Vorkenntnisse.

Verwendete Module: Sensorik I, Logik PNOZsigma und Aktorik Schütz

Bedienfelder der Pilz Education Systems - Set L

Set L:

Die perfekte Kombination für Fortgeschrittene: Steuerungs-Konfiguration inklusive Maschinen-Visualisierung. Personen mit guten Vorkenntnissen können hier die Überwachung von Sicherheitsfunktionen nach EN ISO 13849 detailliert erlernen.

Verwendete Module: Sensorik III, Bedienen und Beobachten, Logik PNOZmulti und Aktorik Schütz

Bedienfelder der Pilz Education Systems - Set XXL

Set XXL:

Maximaler Praxisbezug: An die Simulation einer realen Applikation können Automatisierungs- und Sicherheitsfunktionen einer kompletten Anlage programmiert werden.

Verwendete Module: Sensorik III, Bedienen und Beobachten, Logik PSS 4000, Aktorik Schütz und Aktorik Förderband

Unser Produktspektrum:

Pilz Österreich

Pilz Ges.m.b.H. Sichere Automation
Modecenterstraße 14
1030 Wien
Österreich

Telefon: +43 1 7986263-0
E-Mail: pilz@pilz.at