Bitte wählen Sie Ihren Standort, um direkt auf die entsprechende Pilz Landes-Homepage zu gelangen. Sollte Ihr Land nicht auswählbar sein, klicken Sie hier: Globale Seite

Schließen
Österreich | deutsch

PSSuniversal PLC - Service

Zielsetzung

Der Fokus dieses Kurses liegt vor allen Dingen auf den Aufgaben der Instandhalter bzw. Bediener mit Servicefunktion. Schwerpunkt dabei ist die Diagnose und Fehlersuche bzw. deren Behebung. Wir zeigen auf, wie beim PSSuniversal-PLC-System Fehler behoben werden können. Mithilfe eines Übungssystems werden dabei anwenderspezifische Fehler simuliert und deren Lösungen durchgeführt. Weitere Schwerpunkte liegen im Hardwareaufbau und Tauschen der PSSuniversal-Module, Lokalisieren, Erkennen, Beheben von Hardware- und Verdrahtungsfehlern.

Inhalte

  • kurze Einführung in den aktuellen Stand der Sicherheitstechnik
  • physikalischer Aufbau
  • Systemarchitektur und Vernetzung
  • Kennenlernen der Pilz Automation Suite (PAS4000)
  • Diagnosemöglichkeiten
  • Fehlersuche
  • praktische Übungen
  • Datensicherung
  • Prozessdiagnose (PVIS)
  • Firmware Update

Zielgruppen

  • Programmierer
  • Inbetriebnehmer
  • Instandhalter

Hinweis

  • Die Kursinhalte betrachten PSSuniversal PLC als Teil des Automatisierungssystems PSS 4000 und beziehen sich auf folgende Hardware: PSSu H PLC1 FS (xxx), z. B. PSSu H PLC1 FS SN SD.
  • WICHTIG: Sie haben optional die Möglichkeit, am Ende des Kurses an einer kostenpflichtigen Prüfung (zzgl. EUR 45,-) teilzunehmen. Bei bestandener Prüfung erhalten Sie ein entsprechendes Zertifikat. Bitte melden Sie sich bei Bedarf dafür zusätzlich per Email unter seminare@pilz.at an.

In-House-Schulung

Bestellnummern 900211
Dauer 2 Tage, jeweils 09:00 - 16:30 Uhr
Maximale Teilnehmerzahl max. 8 Personen
Preis EUR 4.200,00 pro Veranstaltung
Weitere Informationen
Datum und Anmeldung
Auf Anfrage

Pilz Österreich

Pilz Ges.m.b.H. Sichere Automation
Modecenterstraße 14
1030 Wien
Österreich

Telefon: +43 1 7986263-0
E-Mail: pilz@pilz.at