Sicherheitsschalter mit Zuhaltung

Sicher und produktiv Arbeiten - mit den Sicherheitsschaltern von Pilz

Produktbild mehrere Sicherheitsschalter mit Zuhaltung

In nahezu jeder Anwendung sind beweglich trennende Schutzeinrichtungen wie Schwenk- und Schiebetüren, Klappen oder Hauben zu finden. Gibt es gefährliche Nachlaufbewegungen, ist eine Sicherheitszuhaltung mit entsprechendem Manipulationsschutz entsprechend der EN ISO 14119 erforderlich. 

Das Öffnen der Schutztüre ist erst dann möglich, wenn Gefahr bringende Maschinenbewegungen gestoppt sind. Der Wiederanlauf ist erst nach Schließen und Verriegeln der Schutztüre möglich. Dabei dürfen die Schutzeinrichtungen weder zu umgehen noch manipulierbar sein. 

Pilz Sicherheitsschalter mit Zuhaltung bieten Ihnen sowohl für den Prozess- als auch den Personenschutz die passende Lösung – für ein sicheres und produktives Arbeiten.

Sicher Zuhalten. Effizient Produzieren.

  • Umfangreiches Portfolio an Schaltern bietet hohe Flexibilität bei der Maschinenkonstruktion
  • Ausgelegt für alle Anwendungen bis PL e nach EN ISO 13849 bzw. bis SIL 3 nach EN IEC 62061
  • Zeit- und Kostenersparnis durch einfache Montage sowie Möglichkeit zur sicheren Reihenschaltung mit Diagnose
  • Schutz vor gefährlichen Maschinenbewegungen durch Überwachung der sicheren Verriegelung und sicheren Zuhaltung
  • Hohe Sicherheit und Produktivität: Manipulationsschutz verhindert ungewollte Produktionsunterbrechungen; Codierung frei wählbar
  • Individuelle Schutztürlösung passend zur Applikation
  • Hohe Verfügbarkeit und lange Lebensdauer der Sensoren
Ein Produktionsmitarbeiter vor der Maschine an der Sicherheitsschalter mit Zuhaltung zum Einsatz kommen.

Mit Türzuhaltung Mensch und Maschine schützen

Sie sind auf der Suche nach der richtigen Absicherung für Ihre beweglich trennende Schutzeinrichtung? Die Frage nach der Art der Schutzeinrichtung, der notwendigen Zuhaltung sowie dem Performance-Level sind Grundlage für die Wahl der passenden Türzuhaltung: 

Icon mit Symbolen von Schutzeinrichtungen

Art der Schutzeinrichtung

Handelt es sich um eine begehbare oder eine nicht begehbare Schutzeinrichtung? Begehbare Sicherheitseinrichtungen sind meist größere Schwenk- und Schiebetüren, nicht begehbare sind beispielsweise Hauben oder Klappen.

Icon mit Symbol einer Uhr

Prozesszuhaltung oder sichere Zuhaltung 

Die Frage nach der Art der Türzuhaltung ist abhängig von der Nachlaufzeit. Ist die Zeit bis zum Erreichen der Gefahrenstelle länger als die Nachlaufzeit, ist eine Prozesszuhaltung ausreichend. Ist die Eingriffszeit allerdings kürzer als die Nachlaufzeit, wird eine sichere Zuhaltung (Personenschutz), erforderlich.

Icon mit Buchstabel PL

Performance-Level

Das Schutzniveau wird gemäß der EN ISO 13849-1 oder EN 62061 festgelegt. Ausschlaggebend für die Ermittlung sind beispielsweise die Schwere von möglichen Verletzungen, die Risiko-Häufigkeit und die Vermeidbarkeit von Risiken.

 

Weitere Informationen zum Anhören:

Mehr Informationen rund um Türzuhaltung zum Nachlesen:

Whitepaper Sicherheitszuhaltungen

Im Whitepaper haben wir alle wichtigen Informationen zu Sicherheitszuhaltungen für Sie zusammengefasst. Erfahren Sie alles zu den verschiedenen Sicherheitsfunktionen und wie die Installation sicher gelingt.

Download Whitepaper

Broschüre Sicherheitszuhaltungen

In unserer neuen Broschüre „Sicherheitszuhaltungen – für mehr Sicherheit und Produktivität“ finden Sie zudem interessante Informationen zu den Einsatzmöglichkeiten der einzelnen Produkte.

Download Broschüre

Pilz Sicherheitsschalter mit Zuhaltung im Überblick

Zur Absicherung beweglich trennender Schutzeinrichtungen bieten wir Ihnen ein vielseitiges Portfolio an Sicherheitszuhaltungen. Sie überwachen Türen in Schutzzäunen sowie Hauben und Klappen wirtschaftlich und effektiv: 

Typ

PSENmech 5

PSENslock 2 PSENmlock mini PSENmlock PSENsgate
Anwendungen begehbare und nicht begehbare Schutztüren begehbare und nicht begehbare Schutztüren kleine nicht begehbare Schutztüren begehbare und nicht begehbare Schutztüren große begehbare Schutztüren
Funktionsprinzip elektomechanisch Transponder Transponder Transponder Transponder
Zuhaltungsprinzip Arbeitsstromprinzip,​
Ruhestromprinzip
Arbeitsstromprinzip

bistabiles Prinzip

(power-to-unlock)

bistabiles Prinzip bistabiles Prinzip
Sicherheitsfunktionen Prozesszuhaltung, sichere Zuhaltung (Personenschutz) Prozesszuhaltung, sichere Zuhaltung (Personenschutz) sichere Zuhaltung (Personenschutz) sichere Zuhaltung (Personenschutz) sichere Zuhaltung (Personenschutz)
Einstufung Verriegelung nach EN ISO 13849-1 (Türüberwachung) PL c,​
mit Fehlerauschluss PL d
PL e, Kategorie 4 PL d, Kategorie 3 PL e, Kategorie 4 PL e, Kategorie 4
Einstufung Zuhaltung nach EN ISO 13849-1 (Zuhaltungsüberwachung) PL c,​
mit Fehlerauschluss PL d
PL d, Kategorie 2 PL d, Kategorie 3 PL e, Kategorie 4 PL e, Kategorie 4
Zuhaltekraft FZH: 1500 N
  • F1max: 1000/ 2000 N (Prozessschutz)
  • F1max: 2000 N (Personenschutz)
1950 N (F1max: 3900 N) FZH: 7500 N FZH: 2000 N
Manipulationsschutz niedrig bis hoch bis hoch bis hoch bis hoch
Hilfsentriegelung integriert - integriert integriert integriert
Fluchtentriegelung optional (PSEN me5) - - optional integriert
Notentsperrung optional (PSEN me5) - - optional -
Link zu den Produkten PSENmech 5 PSENslock 2 PSENmlock mini PSENmlock PSENsgate

 

Sichere Komplettlösungen für Ihre Schutzeinrichtung

Zu einer verlässlichen und effizienten Absicherung der Schutzeinrichtungen zählt neben der Sicherheitszuhaltung auch eine ergänzende Bedieneinheit sowie passende Verdrahtung und Steuerungstechnik. Die Pilz Sicherheitssensoren sind untereinander in Reihe schaltbar und mit weiteren Produkten und Schnittstellen kompatibel. Sie fügen sich optimal in ihre Anlagenumgebung ein und erlauben auch die nachträgliche Umrüstung Ihrer Anlage mit Pilz Komponenten.

Individuelle Schutztürlösung mit Zugangsberechtigung

  • Sicherheitsschalter mit Zuhaltung für den Prozess- und Personenschutz 
  • Einfache Bedienung mit der Tasterunit PITgatebox, optional mit integriertem Zugangsmanagement 
  • Ergänzendes Zubehör: vom passenden Türgriff bis zur Fluchtentriegelung 
  • Umfangreiche Diagnose- und Statusinformationen mit Safety Device Diagnostics (SDD) 
  • Konfigurierbare sichere Kleinsteuerung PNOZmulti 2
Grafik mit einer Anwendung mit Schutzeinrichtung

Unser Produktspektrum: Sicherheitsschalter mit Zuhaltung

Pilz Österreich

Pilz Ges.m.b.H. Sichere Automation
Modecenterstraße 14
1030 Wien
Österreich

Telefon: +43 1 7986263-0
E-Mail: pilz@pilz.at

Product Services

Telefon: +43 1 7986263-444
E-Mail: techsupport@pilz.at