Bitte wählen Sie Ihren Standort, um direkt auf die entsprechende Pilz Landes-Homepage zu gelangen. Sollte Ihr Land nicht auswählbar sein, klicken Sie hier: Globale Seite

Schließen
Österreich | deutsch

Betriebssicherheit

In welchen Zeitabständen müssen berührungslos wirkende Schutzeinrichtungen überprüft werden?

Die Prüffristen/-Intervalle für berührungslos wirkenden Schutzeinrichtung (BWS) sind durch den Betreiber, im Rahmen der von ihm durchgeführten Gefährdungsbeurteilung gemäß Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV), festzulegen. Es muss dabei bei Erstinbetriebnahme, Instandsetzung, Montage und außergewöhnlichen Anlässen (z.B. Verlagerung) eine Prüfung durch eine befähigte Person durchgeführt werden.

Bei der Festlegung der Prüffristen muss beachtet werden, ob das Arbeitsmittel (die BWS) Schäden verursachenden Einflüssen unterliegt, welche die Sicherheit beeinträchtigen können. Zudem haben folgende Kriterien Einfluss auf die Prüffrist:

  • Einsatzbedingung der BWS (Benutzungszeit pro Tag, Belastung)
  • Herstellerhinweise
  • Erfahrung mit dem "Ausfallverhalten" des Arbeitsmittels (der BWS)
  • Unfallgeschehen oder Häufung von Mängeln an vergleichbaren Arbeitsmitteln

Soweit die Prüffristen nicht anders geregelt sind, z.B. durch spezielle technische Regeln o.ä., empfiehlt sich eine Prüffrist je BWS von 1x/Jahr. Je nach Anwendung und "Gefährlichkeit" der Maschine/Anlage sollte der Prüfintervall auf 1x/6 Monate verkürzt werden.

Letzte änderung des Artikels: 2015-01-09 09:13
Autor: Pilz GmbH & Co. KG
Revision: 1.0

Pilz Österreich

Pilz Ges.m.b.H. Sichere Automation
Modecenterstraße 14
1030 Wien
Österreich

Telefon: +43 1 7986263-0
E-Mail: pilz@pilz.at

Technischer Support

Telefon: +43 1 7986263-444
E-Mail: techsupport@pilz.at