Bitte wählen Sie Ihren Standort, um direkt auf die entsprechende Pilz Landes-Homepage zu gelangen. Sollte Ihr Land nicht auswählbar sein, klicken Sie hier: Globale Seite

Schließen
Österreich | deutsch

Normenwissen

Ist es richtig, dass keine weiteren Sicherheitsmaßnahmen gegen Quetschen ergriffen werden müssen, wenn die Hubgeschwindigkeit eines manuell bedienten Kistenhebers klein ist?

Ist es richtig, dass keine weiteren Sicherheitsmaßnahmen (Schutzzaun Lichtgitter, Schaltleisten) gegen Quetschen durch die abwärts- oder aufwärtsbewegende Last ergriffen werden müssen, wenn die Hubgeschwindigkeit eines manuell bedienten Kistenhebers klein ist (Grenzwert 2m/min)? Gibt es dazu eine C-Norm (z.B. DIN 1570 für Hubtische)?

Generell muss für den Hublift eine Risikobeurteilung erstellt werden. Der Hublift muss dann anhand dieser Risikobeurteilung gebaut und abgesichert werden.

Fällt der Hublift unter die Anforderungen der EN 1570-1, sollte diese Norm angewandt werden.


Weitere Informationen:

Der erste Schritt zur Maschinensicherheit: Risikobeurteilung

Letzte änderung des Artikels: 2013-11-15 09:29
Autor: Pilz GmbH & Co. KG
Revision: 1.2

Pilz Österreich

Pilz Ges.m.b.H. Sichere Automation
Modecenterstraße 14
1030 Wien
Österreich

Telefon: +43 1 7986263-0
E-Mail: pilz@pilz.at

Technischer Support

Telefon: +43 1 7986263-444
E-Mail: techsupport@pilz.at