Österreich | deutsch

Ostfildern, 14.10.2019

Automatisierungsunternehmen von Hackerangriff betroffen - Cyberangriff auf die Pilz GmbH & Co. KG

Die Pilz GmbH & Co. KG in Ostfildern ist Opfer eines gezielten Cyberangriffs geworden.

Seit Sonntag 13. Oktober 2019 sind weltweit sämtliche Server- und PC-Arbeitsplätze inklusive des Kommunikationsnetzwerkes des Automatisierungsunternehmens betroffen. Die Website ist derzeit nur teilweise funktionsfähig.

Vorsorglich hat das Unternehmen sämtliche Computersysteme vom Netz genommen und den Zugang zum Unternehmensnetzwerk gesperrt.

Die Staatsanwaltschaft wurde eingeschaltet und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik benachrichtigt. Als parallele Maßnahme hat das Unternehmen einen Krisenstab eingerichtet um die Störungen schnellstmöglich zu beheben und die Herkunft des Angriffs zu identifizieren. Jedoch werden die Störungen noch einige Tage andauern.

Aufgrund eines Cyberangriffs hat die Pilz GmbH & Co. KG vorsorglich sämtliche Computersysteme vom Netz genommen sowie den Zugang zum Unternehmensnetzwerk gesperrt. (Foto: Pilz GmbH & Co.KG)
Aufgrund eines Cyberangriffs hat die Pilz GmbH & Co. KG vorsorglich sämtliche Computersysteme vom Netz genommen sowie den Zugang zum Unternehmensnetzwerk gesperrt. (Foto: Pilz GmbH & Co.KG)

Aufgrund eines Cyberangriffs hat die Pilz GmbH & Co. KG vorsorglich sämtliche Computersysteme vom Netz genommen sowie den Zugang zum Unternehmensnetzwerk gesperrt. (Foto: Pilz GmbH & Co.KG)

Pilz Österreich

Pilz Ges.m.b.H. Sichere Automation
Modecenterstraße 14
1030 Wien
Österreich

Telefon: +43 1 7986263-0
E-Mail: pilz@pilz.at

Pressekontakt

Telefon: +43 1 7986263-0
E-Mail: pilz@pilz.at