Österreich | deutsch

Ostfildern, 15.03.2017

Australische Botschafterin in Deutschland besucht Pilz in Ostfildern - Chancen der Automatisierung im Fokus

Am 14.03.2017 informierten sich die australische Botschafterin in Deutschland Lynette Wood und der australische Generalkonsul Richard Leather beim Automatisierungsunternehmen Pilz in Ostfildern über die Lösungen des Mittelständlers für die Fabrik der Zukunft. In den Gesprächen ging es außerdem um die Bedeutung von Werten für das Gelingen von Industrie 4.0.

Australiens Wirtschaft wird deutlich vom Dienstleistungssektor mit 60 bis 65 Prozent des Bundesinlandsproduktes (BIP) dominiert. Doch die Regierung sucht nach Alternativen. Mit Erfolg. Laut Einschätzung des Auswärtigen Amtes spielen in Australien Zukunftsbranchen wie Informations- und Kommunikationstechnologie oder Bio-, Nano- und Medizintechnologie eine zunehmend wichtige Rolle.

Austauch zu Industrie 4.0
Um die Chancen von Industrie-4.0-Projekten und -Lösungen für Industrieunternehmen „down under“ auszuloten, besuchten die australische Botschafterin in Deutschland, Lynette Wood, mit dem Generalkonsul und Senior Trade and Investment Commissioner, Richard Leather, den Automatisierungsspezialisten Pilz. Lynette Wood ist seit September 2016 australische Botschafterin in Deutschland. Wie der Geschäftsführer von Pilz Australia, Scott Moffat, betonte, war die Botschafterin persönlich daran interessiert, „sich mit Pilz über die Fertigung der Zukunft auszutauschen“.

Das Gespräch war der Auftakt zu einer engeren Zusammenarbeit mit Pilz. Geplant sind weitere Workshops, in denen sich beide Seiten über ihre Erfahrungen austauschen wollen. „Die Gespräche heute waren sehr offen und freundlich. Wir freuen uns, dass die australische Botschafterin Pilz als einen wichtigen Partner bei der Zukunftssicherung des australischen Fertigungssektors schätzt“, betont Susanne Kunschert, die als geschäftsführende Gesellschafterin die hochrangigen Gäste am Unternehmenssitz in Ostfildern begrüßte.

„Werte sind Fundament für Industrie 4.0“
Auf der Besuchsagenda bei Pilz standen über eine Unternehmensführung hinaus auch Vorträge und Diskussionsrunden mit Susanne Kunschert sowie dem Leiter des Bereichs Innovationsmanagement, Klaus Stark. Lynette Wood und Richard Leather informierten sich dabei über aktuelle Produkte und Projekte des Unternehmens zum Themenbereich Safety & Security in der Industrie 4.0. Beeindruckt zeigten sich die Besucher laut Kunschert dabei vor allem von „unserem Industrie-4.0-fähigen Automatisierungssystem PSS 4000, mit dem sich verteilte Anlagen sicher und einfach automatisieren lassen“.  

Kunschert betonte, dass in den Diskussionen um Technologien der Mensch nicht vergessen werden darf: „Industrie 4.0 ist im Grunde ein Change-Prozess, bei dem der Mensch im Mittelpunkt stehen muss. Gerade deshalb ist es so wichtig, in den Unternehmen ein Wertefundament zu haben.“

Das Automatisierungsunternehmen Pilz ist seit 1998 mit einer eigenen Tochtergesellschaft in Australien aktiv. Über den Vertrieb von Produkten und Systemen hinaus bietet Pilz Australia von vier Standorten aus regionalen Kunden ein komplettes Service- und Dienstleistungsportfolio mit technischer Beratung, Kundenprojektbetreuung und Schulung. Die Kunden kommen unter anderem aus den Bereichen Nachrungs- und Genussmittel, Bergbau, Prozessindustrie und Energieerzeugung. Pilz hat sich als „Botschafter der Sicherheit“ in Australien bei der Schaffung und Ausgestaltung von Standards im Bereich der Maschinensicherheit einen Namen gemacht.

Auftakt zur Zusammenarbeit beim Thema Industrie 4.0. Die australische Botschafterin in Deutschland, Lynette Wood (Mitte), und der australische Generalkonsul Richard Leather (links) sprachen mit Susanne Kunschert (rechts) über den Weg zur Industrie der Zukunft

Auftakt zur Zusammenarbeit beim Thema Industrie 4.0. Die australische Botschafterin in Deutschland, Lynette Wood (Mitte), und der australische Generalkonsul Richard Leather (links) sprachen mit Susanne Kunschert (rechts) über den Weg zur Industrie der Zukunft

Pilz Österreich

Pilz Ges.m.b.H. Sichere Automation
Modecenterstraße 14
1030 Wien
Österreich

Telefon: +43 1 7986263-0
E-Mail: pilz@pilz.at

Unternehmens- und Fachpresse

Telefon: +49 711 3409 -158
E-Mail: m.kurth@pilz.de