Bitte wählen Sie Ihren Standort, um direkt auf die entsprechende Pilz Landes-Homepage zu gelangen. Sollte Ihr Land nicht auswählbar sein, klicken Sie hier: Globale Seite

Schließen
Österreich | deutsch

11.03.2016

Pressenretrofit mit sicherer Servoantriebstechnik PMC

Mit der Safe Motion Lösung hat die Sona BLW Präzisionsschmiede ihre Investitionskosten reduziert und eine enorme Produktivitätssteigerung erzielt.

Die Sona BLW Präzisionsschmiede GmbH aus Remscheid produziert im sogenannten Präzisionsschmiedeverfahren an automatisierten Pressen im schnellen Takt Werkstücke. Hierzu gehören beispielsweise Zahnräder für Getriebe, die in der Automobilindustrie verwendet werden. Mit dem Pressenretrofit erreicht das Unternehmen nun eine höhere Produktivität bei gleichzeitig erhöhter Sicherheit.
 

Mehr Produktivität und Prozessstabilität dank Safe Motion Funktionen

Beim Einrichten und bei der Wartung von Maschinen dürfen deren Bewegungen oft nur langsam und eingeschränkt ablaufen, damit die Bediener nicht gefährdet werden. Die EN 61800-5-2 definiert hierzu notwendige Funktionen für sichere Bewegungsabläufe, also für Safe Motion. So kann das Einrichten beispielsweise dank der Funktionen „Sicher begrenzte Geschwindigkeit“ und „Sichere Bewegungsrichtung“ einfach vorgenommen werden. Die Funktion „Sicher begrenztes Schrittmaß“ schützt den Bediener bei der Materialzuführung vor unkontrollierbaren Zufuhrbewegungen. Wartungsaufgaben können dank der Funktion „Sicherer Bremsentest“ schnell und gefahrlos vorgenommen werden. Durch die Kombination der in der Presse vorhandenen Motoren mit den Servoverstärkern PMCprotego DS wurden Funktionen wie z.B. die „Sichere reduzierte Geschwindigkeit“ nachgerüstet.


Retrofit ohne Motorentausch

Ein Tausch der Motoren und Getriebe war hierzu nicht notwendig, wodurch die Investitionskosten sehr gering gehalten wurden. Die Funktion „Sicherer Stopp 2“ mit überwachter Bremsrampe erlaubt nun einen Schnellstopp beim Öffnen einer Schutztür, ohne dass die Antriebe abschalten. Da die Zwischenkreisspannung der Servoverstärker nach dem Umbau nicht mehr abgeschaltet werden muss, konnte die Standzeit erhöht und ein sehr schneller Wiederanlauf bei minimalem Ausschuss erreicht werden.


Weitere Informationen:

Servoantriebstechnik und Safe Motion Funktionen