Diagnosekonzept PVIS

Minimieren Sie die Stillstandszeiten Ihrer Maschinen und Anlagen!

               

Maschinen und Anlagen müssen produzieren.  Möglichst effizient, kostengünstig und ohne Unterbrechung. Spätestens wenn die Maschine außerplanmäßig steht, zeigt sich der Wert einer guten und komfortablen Diagnose. Denn diese Investition lohnt sich. Und zwar für Maschinenhersteller und Betreiber gleichermaßen.

 

 

Diagnose leicht gemacht – mit dem Diagnosekonzept PVIS

Voraussetzung ist ein von A bis Z durchdachtes und aus der Praxis heraus entwickeltes Konzept. Bei Pilz heißt es kurz "PVIS". Dahinter steht ein durchgängiges Diagnosekonzept von der kleinen Maschine bis zur großen Anlage.

Basierend auf der langjährigen Erfahrung von Pilz in der Automation waren zwei Erkenntnisse für die Entwicklung maßgebend. Damit Bediener Störfälle effizient beheben können, benötigen sie klare, unmissverständliche Anweisungen.
Die Maschinenhersteller wiederum werden eine entsprechende Diagnose viel leichter anbieten, wenn sich diese mit wenig Aufwand programmieren lässt. PVIS wird beiden Seiten gerecht.


Sie erhalten eine Diagnoselösung für alle Pilz Produkte:

  • Sichere Steuerungssysteme PSS
  • Sichere Bussysteme SafetyBUS p/SafetyNET p
  • Modulare Steuerungsplattform PSSuniversal
  • Modulares Sicherheitssystem PNOZmulti
  • Diagnosegerät PMImicro diag
  • Bedienterminals PMIvisu mit PVIS OPC Tools
  • Kunden-PC mit PVIS OPC Tools

 Überzeugen Sie sich selbst von den Vorteilen.

  • Erhebliche Zeitersparnis bei der Fehlersuche und Behebung der Störung – schneller Wiederanlauf der Maschine
  • Maschinenbediener wissen anhand der Klartextmeldungen sofort, welche Störung vorliegt
  • Aktive Unterstützung des Bedieners bei der Störungsbeseitigung: PVIS gibt Schritt-für-Schritt Anweisungen, wie man die aufgetretene Störung behebt
  • PVIS nennt den "Zuständigen". Der Bediener bekommt einen Hinweis darauf, wer die Störung beheben kann, z.B. der Wartungsingenieur.

Die Zeit zwischen Maschinenstillstand und Wiederanlauf verkürzt sich erheblich. Eine kleine Investition, die sich schnell rechnet!


Vorteile für Maschinenhersteller und Systemintegratoren

Vorteile für Maschinenhersteller und Systemintegratoren

  • Nutzung bekannter Software: PSS WIN-PRO bzw. PNOZmulti Configurator
  • Vordefinierte Störungs-Meldungen und Schritt für Schritt Abhilfemeldungen für sehr viele Schutzeinrichtungen
  • Dadurch Zeit sparen mit einfacher Projektierung: wenige Klicks in der Software der Steuerung
  • Mehrsprachige vordefinierte Meldungen
  • Flexibles Konzept – einfaches Einfügen neuer Meldungen und anpassen vordefinierter Meldungen

 
 

Vorteile für Maschinenbetreiber

Vorteile für Maschinenbetreiber

  • Geld und Zeit sparen mit Störungsmeldungen im Klartext
  • Rascher Wiederanlauf der Produktion durch konkrete Lösungsvorschläge
  • Einfache Bedienung ohne Programmierkenntnisse
  • Maschinenspezifische Diagnoselösung durch intelligentes Konzept

PVIS im PMImicro diag

Diagnosegerät PMImicro diag

Diagnose für Pilz Steuerungen
Mit übersichtlichem Anzeigekonzept werden im PMImicro diag alle Diagnose-Meldungen angezeigt.
PMImicro diag eignet sich zum direkten Anschluss eines PNOZmulti oder einer PSS/SafetyBUS p CPU. Die Konfiguration erfolgt vollständig im PNOZmulti Configurator oder in PSS WIN-PRO.

 
Diagnose einfach gemacht

Um PVIS Diagnose mit PMImicro diag anzuzeigen übernehmen oder erstellen Sie die Diagnosemeldungen direkt bei der Programmerstellung für das PNOZmulti oder die PSS.
Für das PNOZmulti beispielsweise übernehmen Sie im einfachsten Fall die vordefinerten Meldungen in der gewünschten Sprache durch einen Klick bei der Konfiguration des Sensorblocks. Sämtliche Meldungen werden als Teil der PNOZmulti Applikation gespeichtert und nach Fertigstellung der Applikation in das PMImicro diag übertragen – natürlich ebefalls mit dem PNOZmulti Configurator.

Informieren Sie sich ausführlich über das Diagnosegerät PMImicro diag!

 

PVIS OPC Tools für PMIvisu und Kunden-PC

Mit den PVIS OPC Tools steht PVIS auf Basis von Standard Softwareschnittstellen zur Verfügung und lässt sich so in fast alle Umgebungen integrieren.
 

PVIS OPC Tools für PMIvisu

PVIS OPC Server und PVIS Active X Control
Die PVIS OPC Tools bestehen aus dem PVIS OPC Server, PVIS Active X Control und PVIS OPC Configurator. Der OPC Server liefert auf Basis des OPC Standards sämtliche Daten der angeschlossenen Steuerung. Die erforderlichen Diagnosetexte enthält der PVIS OPC Server durch das PVIS OPC Configurator Tool.
Die Anzeige der Meldungen erfolgt in einem vorbereiteten Fenster in Form des PVIS ActiveX Controls und lässt sich direkt und ohne weitere Programmierung in viele Visualisierungssoftwaren einbinden, u.a. Pilz PMI-PRO, WinCC, Ifix oder auch im Internetexplorer anzeigen.

Visualisierung mehrer Steuerungen
Mit den PVIS OPC Tools ist es möglich, mehrere Steuerungen gleichzeitig zu visualisieren – auch PSS und PNOZmulti gemischt.
Die Anzeige der Meldungen kann mit mehreren Diagnosegeräten erfolgen. Dabei können mehrere PVIS ActiveX Controls auf einen PVIS OPC Server zugreifen. Diagnosegeräte können Geräte der Famile PMIvisu oder handelsübliche PC bzw. Industriecomputer sein.

Datenzugriff auf Prozessdaten
Darüber hinaus bietet der PVIS OPC Server noch Datenzugriff auf Prozessdaten in der PSS. Der Zugriff erfolgt dazu über einen handelsüblichen OPC Client (z.B. PMI-PRO, WinCC, ...). Selbstverständlich lesend und schreibend.

Einfache Einbindung - hohe Flexibilität
Mit den PVIS OPC Tools stehen sämtliche PVIS Funktionen, vordefinierte Meldungen und der Prozessdatenzugriff für eine einfache Einbindung in die PMIvisu Gerätefamilie zur Verfügung.
Zusätzlich bieten sie eine einfache Integration in eine Kundenvisualisierung und unterstreichen somit die Flexibilität des Konzepts.